Die besondere Bedeutung von Musik für autistische Kinder

Die Arbeit umfasst eine emprische Untersuchung über die Musikpräferenz von 60 autistischen Kindern. Im Zentrum des Interesses stand das generelle Interesse der Kinder an Musik, ihre Vorlieben für eine bestimmte musikalische Aktivität, für Instrumente und Musikgenres und das Verhältnis zwischen Musik...

Author: Kang, Kyung-Sun
Further contributors: Fürniss, Tilman (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2007
Date of publication on miami:12.02.2007
Modification date:09.03.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Autismus; Musiktherapie; Musiksavant; absolutes Gehör; Musikpräferenz
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-29589468510
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-29589468510
Digital documents:diss_kang.pdf

Die Arbeit umfasst eine emprische Untersuchung über die Musikpräferenz von 60 autistischen Kindern. Im Zentrum des Interesses stand das generelle Interesse der Kinder an Musik, ihre Vorlieben für eine bestimmte musikalische Aktivität, für Instrumente und Musikgenres und das Verhältnis zwischen Musikgeschmack und Verhaltensweisen. In dieser Untersuchung wurde folgendes festgestellt; Obwohl alle Kinder auf die eine oder andere Art sprachliche Probleme haben, zeigen sie eine starke Neigung zu text-orientierter Musik. Kinderlieder und Werbungsmusik (Werbungsgesang) wird von den Kindern bevorzugt. Bei der Untersuchung des Verhältnisses von Musikgeschmack und Verhaltensweisen wurde festgestellt, dass die autistischen Kinder mit antisozialen Verhaltensweisen (hyperaktiv, widerspenstig) eine Vorliebe für Werbungsmusik und Techno-elektrische Musik, also für anregende Musik, haben, während die nicht antisoziale autistischen Kinder eine starke Neigung zu Kinderliedern haben.