Erweiterte Suche

Effekte der Bolusinfusion von Glipizid (einem Inhibitor ATP-sensitiver K+-Kanäle) auf die kardiopulmonale Hämodynamik und den globalen Sauerstofftransport im gesunden und endotoxämischen Schaf

Die Therapie der Sepsis ist häufig erschwert durch eine Tachyphylaxie gegenüber exogen verabreichten Katecholaminen. Da die Aktivierung ATP-sensitiver Kalium-Kanäle (KATP-Kanäle) eine wichtige Rolle in der Pathogenese des vasodilatatorischen Schocks spielt, untersuchten wir den Einfluss der pharmakologischen KATP-Kanal-Inhibition mittels Glipizid auf Variablen der Hämodynamik und des globalen Sauerstofftransports in einem prospektiven, kontrollierten Laborexperiment im gesunden und endotoxämischen Schaf. Die Bolusinfusion von Glipizid führte zur Umkehr der hypoton-hyperdynamen Zirkulation bei chronischer Endotoxinämie des Schafes und könnte somit eine potentielle Option zur Therapie der aus der Sepsis resultierenden arteriellen Hypotension darstellen. Da die Effekte der Bolusinfusion lediglich kurzfristig nachweisbar waren, werden zusätzliche Studien zur Bestimmung der Sicherheit und Effektivität einer kontinuierlichen Glipizidinfusion im Rahmen der systemischen Inflammation benötigt.

Titel: Effekte der Bolusinfusion von Glipizid (einem Inhibitor ATP-sensitiver K+-Kanäle) auf die kardiopulmonale Hämodynamik und den globalen Sauerstofftransport im gesunden und endotoxämischen Schaf
Verfasser: Kaiser, Marga
Gutachter: Lange, Matthias
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2011
Publikation in MIAMI: 04.04.2011
Datum der letzten Änderung: 20.05.2016
Schlagwörter: Sepsis; Glipizid; KATP-Kanal-Inhibition; Endotoxinämie; Septischer Schock
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-74469559935
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-74469559935
Onlinezugriff: