Typisierung mathematikhistorischer Beispiele in deutschen Mathematikschulbüchern der Klassenstufen 1 bis 7

Das Schulbuch ist ein wichtiges Medium des Mathematikunterrichts, durch das mathematikhistorische Beispiele häufig in den Unterricht gelangen. Bisher existieren allerdings nur Ergebnisse aus dem internationalen Raum, während für die deutsche Forschung solch eine Untersuchung bisher ausblieb.In der v...

Author: Schorcht, Sebastian
Document types:Book
Media types:Text
Publication date:2018
Date of publication on miami:03.09.2018
Modification date:03.09.2018
Series:Schriften zur Geschichte der Mathematik und ihrer Didaktik, Bd. 4
Publisher: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Deutschland; Schulbuchanalyse; Mathematik; Geschichte; Mathematikunterricht; Schuljahr 1-7
DDC Subject:370: Bildung und Erziehung
510: Mathematik
Legal notice:© 2018 WTM – Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien, Münster
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Druckausgabe: Schorcht, Sebastian: Typisierung mathematikhistorischer Beispiele in deutschen Mathematikschulbüchern der Klassenstufen 1 bis 7. Münster : WTM, 2018. (Schriften zur Geschichte der Mathematik und ihrer Didaktik ; 4), ISBN 978-3-95987-075-7
Format:PDF document
ISBN:978-3-95987-076-4
URN:urn:nbn:de:hbz:6-47159491508
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-47159491508
Digital documents:wtm_isbn-978-3-95987-076-4.pdf
Use restricted. Please contact ServicePunkt Digitale Dienste at ULB Münster (miami@uni-muenster.de).

Das Schulbuch ist ein wichtiges Medium des Mathematikunterrichts, durch das mathematikhistorische Beispiele häufig in den Unterricht gelangen. Bisher existieren allerdings nur Ergebnisse aus dem internationalen Raum, während für die deutsche Forschung solch eine Untersuchung bisher ausblieb.In der vorliegenden Arbeit werden Schulbuchbeispiele mit mathematikhistorischem Hintergrund analysiert und typisiert. Die Arbeit folgt dabei der Forschungsfrage:Welche Typen von mathematikhistorischen Beispielen finden sich in deutschen Mathematikschulbüchern der Klassenstufen 1 bis 7 und inwiefern lassen sich diese Beispiele im Sinne der in der Mathematikdidaktik formulierten Anforderungen an den Einsatz von mathematikhistorischen Beispielen im Unterricht von Lehrkräften verwenden?Diese Forschungsfrage wird im Rahmen der qualitativen Inhaltsanalyse in drei Abschnitten beantwortet.Im ersten Abschnitt wird dafür ein Anforderungstableau geschaffen, das den Nutzen von Mathematikgeschichte im Unterricht aus drei Sichtweisen synthetisiert: Aus einer historisch-genetischen Sicht, einer geschichtsdidaktischen Sicht und einer Sicht allgemeinbildenden Mathematikunterrichts.Im zweiten Abschnitt werden die untersuchten Schulbuchbeispiele beschrieben und typisiert.Im dritten Abschnitt wird das Untersuchungsinstrument zum kreativen Werkzeug, indem Schulbuchbeispiele anhand erarbeiteter Entwicklungsrichtungen verändert werden. Dies befähigt Lehrkräfte zu einem produktiven Umgang mit mathematikhistorischen Beispielen und kann die Unterrichtsplanung unterstützen.