Der Einfluss der Schrittlänge auf die plantare Druckverteilung bei Patienten mit diabetischem Fußsyndrom

Bei Patienten mit dem Diabetischen Fußsyndrom besteht die Gefahr von Ulzerationen,welche bei erhöhtem plantaren Fussdruck zunimmt.Der Einfluss der Schrittlänge auf den plantaren Druck ist bisher nur unzureichend bekannt und soll mit dieser Studie näher untersucht werden.Material/Methoden:An 19 diabe...

Author: Kolling, Christoph
Further contributors: Drerup, Burkhard (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:16.05.2004
Modification date:28.01.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Diabetisches Fußsyndrom; Fußdruckmessung; Schrittlänge; plantarer Fußdruck
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-69689444426
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-69689444426
Digital documents:kollling_christoph_dissertation_komplett.pdf

Bei Patienten mit dem Diabetischen Fußsyndrom besteht die Gefahr von Ulzerationen,welche bei erhöhtem plantaren Fussdruck zunimmt.Der Einfluss der Schrittlänge auf den plantaren Druck ist bisher nur unzureichend bekannt und soll mit dieser Studie näher untersucht werden.Material/Methoden:An 19 diabetischen Patienten (ohne akute Fußläsionen) werden die Konsequenzen einer Schrittlängenverkürzung erforscht. Allen Patienten wird ein elastisches Trippelband angebracht, das die Schrittweite in definierter Weise begrenzt. Die Auswirkungen auf den Fußdruck werden mit dem kapazitivem Messsystem PEDAR (Novel, München) gemessen und in 6 Fußregionen analysiert. Ergebnisse: Es zeigt sich eine signifikante Abnahme der plantaren Druckverteilung bei verkürzter Schrittlänge. Besonders in der gefährdeten Region unter dem Ballen verringert sich sowohl der Maximaldruck als auch der mittlere Druck.