Erweiterte Suche

Fremdheitskonstruktion durch politische Entscheidungsprozesse - wer zugewandert ist, bleibt fremd!

Fremdheitskonstruktionen durch politische Entscheidungsprozesse – wer zugewandert ist, bleibt fremd! Ziele der Dissertation sind anhand der politischen Entscheidungsprozesse Green Card, Kopftuchdebatte, Zuwanderungsgesetz, Deutsche Islamkonferenz und dem Nationalen Integrationsgipfel in den Jahren 1998-2009, die Entscheidungsprozesse im politischen Zentrum und in der medialen Betrachtung inhaltlich zu analysieren. Eine zentrale These der Arbeit lautet, das nur über die konstante Behandlung und Sichtung der Diskurse in den Kontrollmedien Bild, FAZ, SZ, Taz und in den politischen Programmen, die Tragweite der Konstruktionen, ein Demokratiedefizit und die Schieflage im Diskurs zu Tage treten, die zu diesen Fremdheitskonstruktionen führen. Das theoretische Fundament bilden die Luhmannschen Überlegungen zum Mediendiskurs und eine Erweiterung des Schleusenmodells von Habermas/Peters hin zu einem Öffentlichkeitsmodell, um die komplexen Prozesse erfassen zu können, die politische Entscheidungsprozesse und den öffentlichen Diskurs darüber bestimmen.

Titel: Fremdheitskonstruktion durch politische Entscheidungsprozesse - wer zugewandert ist, bleibt fremd!
Verfasser: Kloth, Sebastian GND
Gutachter: Grundmann, Matthias
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 16.11.2016
Datum der letzten Änderung: 16.11.2016
Schlagwörter: Zuwanderung; Integration; Öffentlichkeit; Printmedien; Migration; Islam; Habermas
Fachgebiete: Politikwissenschaft; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie; Publizistische Medien, Journalismus, Verlagswesen
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-14219717419
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-14219717419
Onlinezugriff:
Inhalt:
1. Einleitung und Begriffsabgrenzung ....................................................................................................... 1
2. Die theoretische Konzeptionierung ...................................................................................................... 7
2.1. Das Schleusenmodell und das Messinstrument Printmedien .................................................... 7
2.2. Das Konzept einer losgelösten Öffentlichkeit ........................................................................... 25
2.3. Die Realität und Funktion der Massenmedien ......................................................................... 37
2.4. Das kollektive Gedächtnis als bestimmender Faktor der Gruppenbildung ......................... 40
2.5. Die Vieldeutigkeit des Fremden in der Interkulturalität ........................................................... 46
3. Die Printmedien ..................................................................................................................................... 52
3.1. Die Bild-Zeitung (Bild) ................................................................................................................... 54
3.2. Die Süddeutsche Zeitung (SZ) ..................................................................................................... 56
3.3. Die tageszeitung (Taz) ................................................................................................................. 56
3.4. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) .................................................................................. 58
4. Die zuwanderungspolitische Quellenlage als Referenz................................................................... 61
4.1. Wissenschaftliche Quellenlage – Sekundärquellen ................................................................. 62
4.2. Aus der Zeitschrift „Aus Politik und Zeitgeschichte“ ................................................................. 65
4.3. Der Migrationsbericht .................................................................................................................. 68
5. Die historische Betrachtung der politischen Regulierung der Arbeitsmigration ........................... 70
5.1. Der Mythos „Gastarbeiter“- Ein Problem der Konnotation ..................................................... 70
5.2. Die Integrationsmaßnahmen bis ins 21. Jahrhundert .............................................................. 75
6. Die politischen Maßnahmen zur gesellschaftlichen Integration .................................................... 83
6.1. Die rechtlichen Bestimmungen der IT-ArGV (Green Card) .................................................... 85
6.2. Die rechtlichen Bestimmungen des Zuwanderungsgesetzes (ZuwGs) .................................. 90
6.3. Der Nationale Integrationsplan (NI) ........................................................................................... 97
6.4. Der „Kopftuchstreit“ in der politischen Diskussion .................................................................. 104
6.5. Die DIK in den Jahren 2006-2009 .............................................................................................. 107
7. Koalitionsprogramme der Regierungsparteien nach den Wahlen 1998, 2002, 2005 und 2009 117
7.1. Der rot-grüne Koalitionsvertrag im Jahr 1998.......................................................................... 117
7.2. Der rot-grüne Koalitionsvertrag im Jahr 2002.......................................................................... 119
7.3. Der Koalitionsvertrag der Großen Koalition im Jahr 2005 ...................................................... 121
7.4. Der Koalitionsvertrag CDU-FDP im Jahr 2009 .......................................................................... 123
8. Die medial transportierten Bilder der politischen Entscheidungsprozesse .................................. 127
8.1. Die Debatte um die Green Card ............................................................................................. 127
8.1.1 Der Zyklus Green Card in der Bildzeitung ............................................................................... 128
8.1.2 Der Zyklus Green Card in der SZ /der Taz und der FAZ......................................................... 132
8.1.3 Die Fachkräfte-Diskussion im Jahr 2007 ................................................................................... 144
8.1.4 Das Jahr 2008 – Blue Card und Gastarbeiter ......................................................................... 151
8.2. Zyklus ZuwG – Die Jahre 2001 / 2004 / 2006 ............................................................................ 153
8.2.1 Der Zyklus in der Bild-Zeitung ..................................................................................................... 154
8.2.2 Der Zyklus ZuwG in der Taz, SZ und FAZ in den Jahren 2001/2002 ..................................... 160
8.2.3 Der Zyklus ZuwG in der Taz, SZ und FAZ im Jahr 2004 ........................................................... 167
8.2.4 Der Zyklus ZuwG in der SZ, FAZ und der Taz in den Jahren 2005/2006 .............................. 172
8.3. Der Nationale Integrationsgipfel als Forum für den Einbürgerungstest ............................... 175
8.3.1 Der NI im Jahr 2006 ..................................................................................................................... 175
8.3.2 Der Einbürgerungstest im Jahr 2006 ......................................................................................... 183
8.3.3 Der NI und Einbürgerungstest im Jahr 2007 ............................................................................ 195
8.3.4 Der NI und die Einbürgerungstests in der Bild im Jahr 2008 ................................................. 210
8.3.5 Der NI und der Einbürgerungstest in der Taz, FAZ und SZ im Jahr 2008 ............................. 215
8.3.6 Der NI im Jahr 2009 ..................................................................................................................... 222
8.3.7 Der Einbürgerungstest im Jahr 2009 ......................................................................................... 226
8.4. Die Politikum Kopftuch in den Medienberichten ................................................................... 229
8.4.1 Der Darstellung des Kopftuches in der Bild-Zeitung .............................................................. 229
8.4.2 Die Kopftuchdebatte in der SZ, der Taz und der FAZ ........................................................... 233
8.5. Die Deutsche Islamkonferenz in den Jahren 2006-2009 ........................................................ 256
8.5.1 Die DIK im Jahr 2006 .................................................................................................................... 257
8.5.2 Die DIK im Jahr 2007 .................................................................................................................... 271
8.5.3 Die DIK im Jahr 2008 .................................................................................................................... 282
8.5.4 Die DIK im Jahr 2009 .................................................................................................................... 288
9. Auswertung: Fremdheitskonstruktionen in den Printmedien ......................................................... 292
10. Fazit: Prüfung der Ergebnisse anhand der behandelten Theorien ................................................ 303
11. Anlagen ............................................................................................................................................... 311
11.1. Literaturverzeichnis ..................................................................................................................... 311
11.1.1 Bücher ....................................................................................................................................... 311
11.1.2 Internet-Quellen ...................................................................................................................... 315
11.1.3 Zeitungen [chronologisch] .................................................................................................... 316
11.2. Abbildungsverzeichnis ............................................................................................................... 333