Gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Empfängern einer postmortalen Nierenspende : eine empirische Untersuchung zu möglichen Prädiktoren des psychosozialen Outcome

Einleitung: Die Erforschung der Wirkung psychischer Belastungen und psychosozialer Variablen auf die Lebensqualität und -zufriedenheit nach Nierentransplantation wird hier fokussiert. Methodik: 134 Transplantatempfänger wurden mit einer einmaligen anonymisierten Fragebogenuntersuchung befragt. Ergeb...

Author: Geldmacher, Thomas
Further contributors: Straube, Thomas (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2016
Date of publication on miami:09.08.2016
Modification date:09.08.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Nierentransplantation; postmortal; Lebensqualität; Lebenszufriedenheit; psychosozial
DDC Subject:150: Psychologie
610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-05219505889
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-05219505889
Digital documents:diss_geldmacher.pdf

Einleitung: Die Erforschung der Wirkung psychischer Belastungen und psychosozialer Variablen auf die Lebensqualität und -zufriedenheit nach Nierentransplantation wird hier fokussiert. Methodik: 134 Transplantatempfänger wurden mit einer einmaligen anonymisierten Fragebogenuntersuchung befragt. Ergebnisse: Es ergaben sich keine alters- oder geschlechtsbezogenen Unterschiede für die mittlere Lebensqualität oder -zufriedenheit. Prädiktoren der körperlichen Dimension der Lebensqualität waren Selbstwirksamkeit, Depressivität sowie der aktuelle Kreatinin-Wert. Prädiktoren der psychischen Dimension der Lebensqualität waren Angst, Depressivität und soziale Unterstützung. Depressivität und Dauer der Erkrankung prädizierten signifikant die Lebenszufriedenheit. Diskussion: Die Ergebnisse stützen die Bedeutung psychischer Belastungen und psychosozialer Variablen für die posttransplantative Lebensqualität und zufriedenheit.