Erweiterte Suche

Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion

Tagungsband aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Projektes "Mathe für kleine Asse" und des einjährigen Jubiläums des Projektes "MaKosi"

Am 24. und 25.04.2015 fand in Münster die Tagung „Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion“ statt. Den Anlass hierfür boten das zehnjährige Bestehen des Projektes „Mathe für kleine Asse“ zur Förderung mathematisch begabter Kinder und das einjährige Jubiläum des Projektes „MaKosi“ zur Förderung von Kindern mit Rechenproblemen. Da Inklusive Bildung eine „inhaltliche Klammer“ zwischen beiden Projekten darstellt, bildete diese gleichermaßen schulpolitisch wie schulpraktisch sehr relevante Thematik neben mathematischen Begabungen und Rechenproblemen einen der drei Themenschwerpunkte der Veranstaltung. Die in dem vorliegenden Band enthaltenden schriftlichen Fassungen der Tagungsreferate spiegeln den konstruktiven Gedankenaustausch zwischen Mathematikdidaktikern, Wissenschaftlern verschiedener Bezugsdisziplinen und Schulpraktikern im Kontext eines erweiterten Inklusionsverständnisses wider. Demgemäß werden zunächst Einblicke in die Projekte „Mathe für kleine Asse“ und „MaKosi“ gegeben. Hierzu gehören vor allem Beispiele für konstruktive Lehr-Lernumgebungen, in denen Studierende bereits in der ersten Phase der Lehrerbildung Expertise im Komplex der individuellen Diagnostik und Förderung entwickeln und Kinder vor dem Hintergrund der jeweiligen Schwerpunktsetzungen differenziert gefördert werden. Weitere Beiträge bieten sehr vielfältige Impressionen zu theoretischen Facetten sowie zu bewährten praxeologischen Konzepten sowohl zu den Themenschwerpunkten der Projekte als auch insbesondere übergreifend zum Umgang mit Inklusiver Bildung im Mathematikunterricht.

Titel: Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion
Untertitel: Tagungsband aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Projektes "Mathe für kleine Asse" und des einjährigen Jubiläums des Projektes "MaKosi"
Herausgeber: Benölken, Ralf GND
Käpnick, Friedhelm GND
Dokumenttyp: Konferenzveröffentlichung
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 03.08.2016
Datum der letzten Änderung: 30.01.2017
Reihe Schriften zur mathematischen Begabungsforschung ; 8
Verlag/Hrsg.: WTM-Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien
Schlagwörter: Mathematikunterricht; Integrativer Unterricht; Begabtenförderung
Fachgebiete: Mathematik; Bildung und Erziehung
Rechtlicher Vermerk: © 2016 WTM – Verlag für wissenschaftliche Texte und Medien, Münster
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Druckausg.: Benölken, Ralf; Käpnick, Friedhelm (Hrsg.): Individuelles Fördern im Kontext von Inklusion : Tagungsband aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Projektes "Mathe für kleine Asse" und des einjährigen Jubiläums des Projektes "MaKosi". Münster : WTM, 2016. (Schriften zur mathematischen Begabungsforschung ; 8), ISBN 978-3-95987-001-6
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-95987-002-3
URN: urn:nbn:de:hbz:6-65219680925
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-65219680925
Onlinezugriff:
  • Diese Veröffentlichung ist für die Nutzung eingeschränkt.
    Falls Sie das Dokument nicht öffnen können, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an den ServicePunkt Digitale Dienste der ULB Münster (miami@uni-muenster.de).
Inhalt:
TEIL A: STREIFLICHTER AUS DEN PROJEKTEN „MATHE FÜR KLEINE ASSE“ UND „MAKOSI“
Zehn Jahre „Mathe für kleine Asse“ – Eine Zwischenbilanz (Friedhelm Käpnick) ..... 11
Authentische Beispiele für die Entdeckertätigkeit kleiner Matheasse in verschiedenen Projektgruppen (Friedhelm Käpnick) ..... 30
Selbstreflexionen von Studierenden zur Teilnahme am Projekt „Mathe für kleine Asse“ (Ann-Katrin Brüning & Britta Sjuts) ..... 44
„MaKosi“ – Ein Förder-, Lehr- und Forschungsprojekt im Themenkomplex „Rechenprobleme“ (Ralf Benölken) ..... 51
Hannah – Eine Fallstudie zu individuellen Erscheinungsformen und Entstehungsdeterminanten von Rechenproblemen (Charlotte Beste) ..... 64
Eine Fallstudie zu einem Kind mit überdurchschnittlichem IQ-Wert, aber deutlichen Rechenschwierigkeiten (Sabrina Schürmann) ..... 77

TEIL B: BEITRÄGE ZUM INDIVIDUELLEN FÖRDERN IM KONTEXT VON INKLUSION
Inklusive Begabungsförderung: Zum Zusammenhang von individueller Förderung und Inklusion in der Grundschule (Claudia Solzbacher) ..... 93
Intuitive Theoriekonstrukte als stetige Begleiterscheinung des individuell konstruktiven Lernens von Kindern (Friedhelm Käpnick) ..... 114
Hanna – Längsschnittstudie zu einem mathematisch begabten Mädchen (Mandy Fuchs) ..... 131
Die Bedeutung des räumlichen Vorstellungsvermögens für mathematische Begabungen im Grundschulalter (Nina Berlinger) ..... 145
„Die Weichen werden früh gestellt“ – Individuelle Ausprägungen mathematischer Begabungen im Vorschulalter (Katrin Meyer) ..... 163
Rechenschwäche – auch ein Interaktionsproblem? (Wolfgang Grohmann) ..... 174
Rechenschwäche – Was ist das und was können wir tun? (Marianne Nolte) ..... 188
Offene substanzielle Aufgaben – Ein möglicher Schlüssel auch und gerade für die Gestaltung inklusiven Mathematikunterrichts (Ralf Benölken) ..... 203
Inklusive Bildung zwischen normativer Begründung und empirischer Fundierung (Marcel Veber) ..... 214
Lernpatenschaften und Forscherhefte im inklusiven Mathematikunterricht der Grundschule (Stefanie Jansing) ..... 232
Potenziale eines inklusiven Mathematikunterrichts – Ein Praxisbericht aus einer „Integrierten Gesamtschule“ (Carolin Hammad) ..... 247