Die Rezidive der aggressiven Fibromatosen : Prognostische klinische und immunhistochemische Parameter für ihre Entstehung und Konsequenzen für die Therapie

Aggressive Fibromatosen sind seltene fibroblastisch/myofibroblastisch differenzierte Weichgewebsneoplasien mit lokal aggressiven und infiltrativen Wachstumsmustern. Trotz weiter oder marginaler Resektionen rezidivieren sie häufig mehrfach. Ziel dieser Studie war die Analyse klinischer und histopatho...

Author: Höhle, Uta
Further contributors: Gebert, Carsten Eric (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2008
Date of publication on miami:06.05.2008
Modification date:12.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Aggressive Fibromatose; Desmoid Tumor; Lokalrezidivrate; Immunhistochemie; Prognostische Parameter; Resektion; Radiatio
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-25539450645
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-25539450645
Digital documents:diss_hoehle.pdf

Aggressive Fibromatosen sind seltene fibroblastisch/myofibroblastisch differenzierte Weichgewebsneoplasien mit lokal aggressiven und infiltrativen Wachstumsmustern. Trotz weiter oder marginaler Resektionen rezidivieren sie häufig mehrfach. Ziel dieser Studie war die Analyse klinischer und histopathologischer Parameter mit möglichem prognostischen Einfluss auf die Entstehung von Lokalrezidiven. 54 Desmoide wurden retrospektiv unter Berücksichtigung klinischer Parameter (Geschlechtsverteilung, Patientenalter, Lokalisation, Tumorgröße, Resektionsstatus, adjuvante Radiatio) analysiert. Eine immunhistochemische Untersuchung wurde auf betta-Catenin, p53, SMA, Desmin, Ki-7, c-erbB2, EGFR, c-kit, CD34 und S-100 mit 24 Patienten durchgeführt. Ein Patientenalter < 30- und >50 Jahren und das Nicht-Erhalten einer adjuvanten Radiatio waren signifikant mit einer erhöhten Lokalrezidivrate assoziiert; ebenso eine erhöhte nukleare betta-Catenin Expression und/oder p53 Expression.