Erweiterte Suche

Einfluss des Zirkonium-Gehalts auf die Leitfähigkeitseigenschaften dotierter Cerdioxid-Zirkondioxidsysteme

Sauerstoffionenleitende Systeme sind aufgrund ihrer unterschiedlichen Anwendungsgebiete von besonderem Interesse in der anorganischen Festkörperchemie. Systeme mit vorwiegender Sauerstoffionenleitfähigkeit und geringer Elektronenleitfähigkeit, beispielsweise Gd-dotiertes Cerdioxid oder Y-stabilisiertes Zirkondioxid, werden als Elektrolytmaterialien in Brennstoffzellen oder Sensoren eingesetzt. Im Bereich der Elektrodenmaterialien ist zusätzlich eine hohe elektronische Leitfähigkeit erwünscht. In der Katalyse spielen Cerdioxid/Zirkondioxidsysteme wegen der hohen Sauerstoffspeicherfähigkeit eine große Rolle. In dieser Arbeit wurden die Leitfähigkeitseigenschaften Gd- und Y-dotierter Cerdioxid-Zirkondioxid-Mischsystemen in Abhängigkeit vom Cer/Zirkonium-Verhältnis untersucht. Bei gleichen Anteilen an Ce und Zr wurde ein Minimum der Sauerstoffionenleitfähigkeit und ein Maximum der Elektronenleitfähigkeit gefunden. Dies lässt auf die Ausbildung geordneter Strukturen im Kristall schließen.

Titel: Einfluss des Zirkonium-Gehalts auf die Leitfähigkeitseigenschaften dotierter Cerdioxid-Zirkondioxidsysteme
Verfasser: Rührup, Vera GND
Gutachter: Wiemhöfer, Hans-Dieter GND
Organisation: FB 12: Chemie und Pharmazie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2006
Publikation in MIAMI: 13.03.2006
Datum der letzten Änderung: 26.02.2016
Schlagwörter: Cerdioxid; Zirkondioxid; elektronische Leitfähigkeit; ionische Leitfähigkeit; Bandlücke; Gitterkonstanten
Fachgebiete: Chemie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-93619533412
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-93619533412
Onlinezugriff: