Humane Hyaluronidasen als Wirkstofftargets : rekombinante Expression, Aktivitätsbestimmung und Testung von Substanzen

In dieser Arbeit wurde die Aktivität der hPH-20 und hHyal-1 als Teil eines Autodisplay-Fusionsproteins untersucht. Es wurden Außenmembran-Vesikel (AMV) aus E. coli JC8031 zur Enzymmessung eingesetzt. Sie wurden in ihren Eigenschaften charakterisiert. Anschließend wurden die AMV zur Enzymmessung eing...

Author: Orlando, Zoya
Further contributors: Jose, Joachim (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 12: Chemie und Pharmazie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:17.04.2015
Modification date:27.07.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Hyaluronsäure; Hyaluronidasen; Autodisplay; Inhibitortestung; rekombinante Expression
DDC Subject:540: Chemie
610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-19299344250
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-19299344250
Digital documents:diss_orlando_zoya.pdf

In dieser Arbeit wurde die Aktivität der hPH-20 und hHyal-1 als Teil eines Autodisplay-Fusionsproteins untersucht. Es wurden Außenmembran-Vesikel (AMV) aus E. coli JC8031 zur Enzymmessung eingesetzt. Sie wurden in ihren Eigenschaften charakterisiert. Anschließend wurden die AMV zur Enzymmessung eingesetzt und es ergab sich im photometrischen Testverfahren eine katalytische Aktivität von 582 mU/mL. Im Weiteren wurde eine kapillarelektrophoretische Methode zur Analytik der Hyaluronidase-Aktivität etabliert. Im Anschluss wurden Testsubstanzen auf Hemmung der hPH-20 hin geprüft. Im zweiten Teil der Arbeit wurde die Enzymaktivität der hHyal-1 als Autotransporter-Fusionsprotein untersucht. Die hHyal-1 tragenden E. coli Zellen zeigten eine gut nachweisbare Aktivität von 76,56 U/mL (OD578 von 10) und wurden zur Identifizierung von Hemmstoffen eingesetzt. Es wurden drei Saponin-Derivate, Gypsophila Saponin 2, SA1657 und SA1641, als neue Hemmstoffe der hHyal-1 identifiziert.