Große deutsche Wohnungsunternehmen im Stresstest : Quantitative Analyse der Krisensensitivität und Ansätze zur Förderung von Resilienz

Vor dem Hintergrund der Finanzkrise und anhaltender Diskussionen um eine Immobilienpreisblase in Deutschland steht das unternehmerische Risikomanagement am Beispiel der Wohnungswirtschaft im Fokus der Untersuchung. Forschungsobjekte sind zwölf nach Größe und Eigentümerstruktur ausgewählte deutsche W...

Author: Marschner, Horst
Further contributors: Suntum, Ulrich van (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 04: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2017
Date of publication on miami:10.10.2017
Modification date:07.12.2017
Series:Wissenschaftliche Schriften der Universität Münster / Reihe IV, Bd. 11
Publisher: readbox unipress in der readbox publishing GmbH
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Risikomanagement; Immobilien; Wohnungsunternehmen; Werttreiber; Stresstest; Resilienz; quantitativ
DDC Subject:330: Wirtschaft
License:CC BY-NC-ND 3.0 DE
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Große deutsche Wohnungsunternehmen im Stresstest : Quantitative Analyse der Krisensensitivität und Ansätze zur Förderung von Resilienz / Horst Marschner. – Münster : Münsterscher Verlag für Wissenschaft, 2017. – XXIII, 330 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe IV; Bd. 11), ISBN 978-3-8405-0163-0, Preis: 46,50 EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0163-0
URN:urn:nbn:de:hbz:6-91259426803
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-91259426803
Digital documents:diss_marschner_buchblock.pdf

Vor dem Hintergrund der Finanzkrise und anhaltender Diskussionen um eine Immobilienpreisblase in Deutschland steht das unternehmerische Risikomanagement am Beispiel der Wohnungswirtschaft im Fokus der Untersuchung. Forschungsobjekte sind zwölf nach Größe und Eigentümerstruktur ausgewählte deutsche Wohnungsunternehmen. Das Forschungsinteresse gilt der Quantifizierung möglicher Gewinn- und Cashflow-Auswirkungen bei Realisierung wohnungswirtschaftlicher Risiken. Als Ergebnis uni- und multivariater sowie inverser Stresstests erfolgen Risikobewertungen nach Tragweite. Messgrößen sind Unternehmenswert, Liquidität, Überschuldung und Rendite. Neben zehn einzelnen Risikofaktoren werden jeweils ein deterministisches Schock- bzw. Herausforderungsszenario und die Ergebnisse aus einer Vielzahl zufallsgenerierten Szenarien untersucht. Bestimmungsgründe für Krisensensitivität werden identifiziert und Ansätze für die Erhöhung der Widerstandsfähigkeit gegen Stressereignisse entwickelt.