„Per l’esercizio di Musica sagra Antica“: Fortunato Santini als Sammler vokalpolyphoner Werke

Ein Sammelschwerpunkt Fortunato Santinis lag in der altitalienischen Vokalpolyphonie der Renaissance, hier insbesondere die Musik Giovanni Pierluigi da Palestrinas. Diese Musik lag ihm nicht nur wegen seines historischen Wertes an sich am Herzen, sondern auch wegen der Möglichkeit, die Musik der Ren...

Author: Ammendola, Andrea
Document types:Part of book
Media types:Text
Publication date:2011
Date of publication on miami:28.11.2017
Modification date:28.11.2017
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Ammendola, Andrea; Schmitz, Peter (Hrsg.): Sammeln – Komponieren – Bearbeiten. Der römische Abbate Fortunato Santini im Spiegel seines Schaffens. Münster : agenda Verlag., 2011, S. 66-69
Subjects:Fortunato Santini; Santini-Sammlung; Geistliche Musik; Vokalpolyphonie; Italien
DDC Subject:780: Musik
900: Geschichte
License:CC BY 4.0
Language:German
Notes:Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des agenda-Verlages Münster.
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-40239442674
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-40239442674
Digital documents:ammendola_2011_per-l-esercizio.pdf

Ein Sammelschwerpunkt Fortunato Santinis lag in der altitalienischen Vokalpolyphonie der Renaissance, hier insbesondere die Musik Giovanni Pierluigi da Palestrinas. Diese Musik lag ihm nicht nur wegen seines historischen Wertes an sich am Herzen, sondern auch wegen der Möglichkeit, die Musik der Renaissance-Meister aus Italien, aber auch aus dem franko-flämischen Sprachraum, mittels Übungspartierungen zu durchdringen.