Erweiterte Suche

Akustische Ergonomie als Rahmenfaktor für pädagogische Effizienz

Das Ergebnis einer Studie zum „Lärm in Bildungsstätten“, gefördert durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in Dortmund, wird vorgestellt. Es wurden 520 Unterrichtsstunden der Klassenstufen 1 bis 10 beobachtet, bestehend aus Schallpegelaufzeichnungen, Unterrichtsbeobachtung, Protokolle über außergewöhnliche Ereignisse. In jeder beteiligten Klasse wurde der Unterricht über eine volle Woche aufgezeichnet. Ferner wurde über zwei Interventionsmaßnahmen der Versuch unternommen, den „Lärm“ zu reduzieren, eine pädagogische Maßnahme in zwei Grundschulklassen, sowie die Sanierungder Raumakustik entsprechend der DIN 18041 von 2004 in drei Grundschulklassen. Die Interventionen wurden durch entsprechende Beobachtung jeweils vorher und nachher auf ihre Wirkung – Schallpegel und Lehrerbeanspruchung - überprüft.

Titel: Akustische Ergonomie als Rahmenfaktor für pädagogische Effizienz
Verfasser: Tiesler, Gerhart GND
Oberdörster, Markus
Organisation: FB 13: Biologie
Dokumenttyp: Artikel
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2005
Publikation in MIAMI: 25.05.2006
Datum der letzten Änderung: 17.09.2015
Zeitschrift/Periodikum: Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie / 14 (2005), S. 13 - 22
Schlagwörter: Schullärm; Herzfrequenzmessungen; Empirie; Grundschule
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-62649638140
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-62649638140
Onlinezugriff: