Gibt es eine familiale Heimat für Adoptierte? : Verortungsprozesse erwachsener Adoptierter

Adoptierte befinden sich zwischen zwei Familien, Herkunftssystem und Adoptivsystem. Sie streben nach Verbundenheit, einer familialen Heimat. Wie meistern sie diese Situation? Wie gestalten sie ihre Bewältigungsprozesse? Gibt es Bedingungen, wie  Adoptierte eine überdauernde familiale Heimat für sich...

Author: Rösner, Eva-Maria
Further contributors: Breuer, Franz (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 07: Psychologie und Sportwissenschaft
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2015
Date of publication on miami:30.01.2015
Modification date:27.07.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:familiale Heimat; Bewältigungsprozess; Verortungsarbeit; Ergebnisse; Lebensspanne; Stimmige - Verortung - Unstimmige
DDC Subject:150: Psychologie
300: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-80369596774
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-80369596774
Digital documents:diss_roesner.pdf

Adoptierte befinden sich zwischen zwei Familien, Herkunftssystem und Adoptivsystem. Sie streben nach Verbundenheit, einer familialen Heimat. Wie meistern sie diese Situation? Wie gestalten sie ihre Bewältigungsprozesse? Gibt es Bedingungen, wie  Adoptierte eine überdauernde familiale Heimat für sich erwirken können? Auf der Grundlage qualitativer psychologisch-sozialwissenschaftlicher Forschung werden mit der Grounded-Theory-Methodologie narrative Interviews erwachsener Adoptierter analysiert. Bewältigungsprozesse für Verbundenheit sind Verortungsprozesse, diese realisieren die Adoptierten in 3 Phasen. Das Kernstück der Prozesse ist die Verortungsarbeit, an deren Ende Adoptierte ihre Ergebnisse verinnerlichen. Sie erreichen als Resultat des Verortungsprozesses eine stimmige Verortung. Diese wandelt sich durch innere oder äußere Impulse, Adoptierte nehmen die Verortungsarbeit erneut auf. Es gibt keinen finalen Endpunkt der Verortungsarbeit, sie vollzieht sich als Bewältigungsprozess über die Lebensspanne.