Erweiterte Suche

Die Evaluierung funktioneller und onkologischer Ergebnisse der ersten 100 endoskopischen extraperitonealen radikalen Prostatektomien am Universitätsklinikum Münster

Die vorliegende Arbeit betrachtet die onkologischen und funktionellen Ergebnisse der ersten 102 EERPEs am UKM und die longitudinale Entwicklung der postoperativen Kontinenz; außerdem OP-Zeit, intraoperativer Blutverlust, Komplikationen inklusive deren Lernkurven. Die Ergebnisse entsprechen denen anderer Arbeitsgruppen. Die PSA-Rezidivrate entsprach mit 6,8% den Ergebnissen der Referenzgruppen. Die R1-Quote war bei vermehrten fortgeschrittenen Tumoren mit 27,5% höher als bei den anderen Arbeitsgruppen. Die Kontinenzergebnisse blieben hinter denen der anderen Arbeitsgruppen zurück. Einfluss haben unter anderem größere Erfahrung der anderen Zentren und höheres Alter in unserem Kollektiv. Im Verlauf der Lernkurve war die Kontinenz der zuletzt operierten Patienten mit 91% Kontinenz (0-1VL = Kontinenz) signifikant besser (p-Werte bis p=0,006). Insgesamt besteht eine steile Lernkurve bis zur 60. OP, danach entwickelt sich ein mit anderen Zentren vergleichbares Plateau auf tolerablem Niveau.

Titel: Die Evaluierung funktioneller und onkologischer Ergebnisse der ersten 100 endoskopischen extraperitonealen radikalen Prostatektomien am Universitätsklinikum Münster
Verfasser: Lorenz, Norbert
Gutachter: Herrmann, Edwin Normdaten
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2011
Publikation in MIAMI: 27.04.2011
Datum der letzten Änderung: 20.05.2016
Schlagwörter: EERPE; Prostatakarzinom; Prostatektomie; Ergebnisse; Münster; PSA; Kontinenz
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-44449490151
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-44449490151
Onlinezugriff: