Johann Crügers 'Geistliche Kirchen-Melodien' (1649) : textkritische Edition

Johann Crüger (1598–1662) zählt zu den bedeutendsten deutschen Kirchenliedschöpfern des 17. Jahrhunderts. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Paul Gerhardt (1607–1676), dessen Liedtexte Crüger vielfach vertonte, trug zu beider Ruhm und bis heute andauernder Rezeption bei. Crügers 1647 erstmals unter...

Further contributors: Rosenberger, Burkard (Editor)
Division/Institute:Universitäts- und Landesbibliothek Münster
Document types:Book
Publication date:2014
Date of publication on miami:03.11.2014
Modification date:01.09.2015
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe XVIII, Bd. 3
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Crüger, Johann (1598–1662); Kirchenlied; Choral; Geschichte 1649; Quelle
DDC Subject:780: Musik
License:CC BY-SA 3.0 DE
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Johann Crügers 'Geistliche Kirchen-Melodien' (1649) : textkritische Edition / Burkard Rosenberger (Hrsg.). – Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2014. – V, 419 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe XVIII ; Bd. 3), ISBN 978-3-8405-0111-1, Preis: 36,00 EUR
Anlage zur elektronischen Ausgabe: LilyPond-Quelldateien des Notentextes der Edition (crueger-1649.zip)
Addenda et Corrigenda: http://www.johann-crueger.de/MuCruegJ1649/
Format:PDF document
application/zip
ISBN:978-3-8405-0111-1
URN:urn:nbn:de:hbz:6-81399496354
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-81399496354
Digital documents:crueger-1649.zip
rosenberger_buchblock.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Johann Crüger (1598–1662) zählt zu den bedeutendsten deutschen Kirchenliedschöpfern des 17. Jahrhunderts. Insbesondere die Zusammenarbeit mit Paul Gerhardt (1607–1676), dessen Liedtexte Crüger vielfach vertonte, trug zu beider Ruhm und bis heute andauernder Rezeption bei. Crügers 1647 erstmals unter diesem Titel publizierte 'Praxis Pietatis Melica' war bis weit ins 18. Jahrhundert hinein das am meisten verbreitete evangelische Gesangbuch im deutschsprachigen Raum; allein zu seinen Lebzeiten erschien dieses Werk in zehn Auflagen. 1649 veröffentlichte Crüger die 'Geistlichen Kirchen-Melodien', eine Auswahl von 161 Liedern aus der 'Praxis Pietatis Melica' im meist vierstimmigen Kantionalsatz; bei gut einhundert Nummern fügte Crüger zwei konzertierende Oberstimmen hinzu und erschuf damit einen neuen, instrumental unterstützen Typus des mehrstimmigen Gemeindechorals. Der vorliegende Band ist die erste vollständige Quellenedition der ‚Geistlichen Kirchen-Melodien‘.