Erweiterte Suche

Zytokeratinexpressionsmuster in der Biologie und Prognose des invasiven Mammakarzinoms

Die Arbeit basiert auf der Analyse des Krankheitsverlaufes von 222 Mammakarzinompatientinnen in Relation zu der Expression von Ck 1, 5, 10, 14, 8/18, 19 mit dem Ziel die prognostische Relevanz der Zytokeratinexpression zu verifizieren. Die TMA-Schnittpräparate wurden immunhistochemisch auf die Zytokeratinexpression, sowie EGFR, Vimentin, MIB-1, p53, erbB2, bcl-2, CyclinD1, EMA, ER und PR untersucht. Die Ergebnisse wurden mittels Kaplan-Meier-Analysen auf die prognostische Relevanz bewertet. Zusätzlich wurden zwei Resamplingverfahren durchgeführt, um globale, mit bestimmten Zytokeratinen assoziierte Proteinexpressionsmuster zu finden. Die Überlebensanalysen zeigten nach ca. 6,5 Jahren Beobachtung keine signifikanten Unterschiede. Die Resultate der Resamplingverfahren zeigten ein gegenläufiges Verhalten der Proteinexpressionen für Ck 5 und Ck 8/18. Diese Ergebnisse sprechen dafür, dass der Wert der Zytokeratinexpression beim Mammakarzinom noch nicht abschliessend beurteilt werden kann.

Titel: Zytokeratinexpressionsmuster in der Biologie und Prognose des invasiven Mammakarzinoms
Verfasser: Butrimovitch, Elisso GND
Gutachter: Lellé, Ralf J.
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 26.06.2007
Datum der letzten Änderung: 21.03.2016
Schlagwörter: Zytokeratine; Mammakarzinom; Expressionsmuster; Prognosefaktoren; Tissue Microarray
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-88549397277
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-88549397277
Onlinezugriff: