Legionellen-Vorkommen in Kaltwasserleitungssystemen von Trinkwasseranlagen

Ziel dieser Arbeit ist die Analyse von Legionellen im Kaltwasser aus verschiedenen Trinkwasseranlagen. Es wurden Wasserwerke, öffentliche Trinkwasserversorgungsanlagen sowie verschieden große Gebäudetypen auf Legionellen im Kaltwasserleitungssystem untersucht. Insgesamt wurden 176 Kaltwasserproben u...

Author: Radin, Thorsten
Further contributors: Mathys, Werner (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:07.07.2004
Modification date:01.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Legionellen; Kaltwasser; Kaltwasserleitungssysteme; Gebäudegröße; Trinkwasseranlagen
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-49639417922
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-49639417922
Digital documents:Legionellen_probe.pdf

Ziel dieser Arbeit ist die Analyse von Legionellen im Kaltwasser aus verschiedenen Trinkwasseranlagen. Es wurden Wasserwerke, öffentliche Trinkwasserversorgungsanlagen sowie verschieden große Gebäudetypen auf Legionellen im Kaltwasserleitungssystem untersucht. Insgesamt wurden 176 Kaltwasserproben untersucht. Davon konnten lediglich aus 21 Proben Legionellen nachgewiesen werden, und zwar aus den Proben der Einfamilienhäuser, der Kliniken und der Industrieanlage. Bezüglich der untersuchten Wasser-, Netzwerke und Mehrfamilienhäuser konnte demgegenüber ein Legionellenvorkommen nicht ermittelt werden. Demgegenüber wird ersichtlich, dass in Gebäuden durch Länge und Verzweigung der Rohrleitungssystems sowie durch auftretende Stagnationen ein Temperaturanstieg des Kaltwassers zu verzeichnen ist und dadurch auch eine Zunahme der Nachweisbarkeit von Legionellen.