Erweiterte Suche

KVD2 – Ein integriertes wissensbasiertes Modul zur Bemessung von Krankenhausverweildauern

Problemstellung, Konzeption und Realisierung

In einem Kooperationsprojekt zwischen dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Betriebskrankenkasse der Hoesch AG, Dortmund, wurde ein operationales Expertensystem zur Entscheidungsunterstützung realisiert. Das System hat die Aufgabe, die Sachbearbeiter der Krankenkasse bei der Befristung von Krankenhausverweildauern zu unterstützen. Durch eine angemessene Begrenzung sollen die medizinisch nicht begründbaren Verweildaueranteile reduziert und auf diesem Weg eine Kostensenkung im Krankenhaussektor erzielt werden. Das Expertensystem wurde als Modul in das Informationssystem KINFOSH (KrankenkassenINFOrmationsSystem Hoesch) integriert. Die Systementwicklung erfolgte mit der Shell ESE (Expert System Environment). Zur Ergänzung der Wissensrepräsentationsmechanismen von ESE wurde das relationale Datenbanksystem DB2 eingesetzt. Das Anwendungssystem KINFOSH basiert auf dem hierarchischen Datenbanksystem IMS.

Titel: KVD2 – Ein integriertes wissensbasiertes Modul zur Bemessung von Krankenhausverweildauern
Untertitel: Problemstellung, Konzeption und Realisierung
Verfasser: Erkelenz, Florian GND
Organisation: FB 04: Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dokumenttyp: Arbeitspapier
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: Dezember 1992
Publikation in MIAMI: 15.09.2008
Datum der letzten Änderung: 27.01.2015
Reihe Arbeitsberichte des Instituts für Wirtschaftsinformatik ; 14
Fachgebiete: Datenverarbeitung; Informatik; Wirtschaft
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-04509550189
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-04509550189
Onlinezugriff:
Inhalt:
1 Beschreibung der Problemstellung ..... 4
1.1 Die Leistung Krankenhauspflege ..... 4
1.2 Entscheidungsproblematik im administrativen Bereich ..... 5
1.3 Einsatz eines wissensbasierten Systems ..... 5
2 Grundsätzliche Anforderungen an das System ..... 5
2.1 Medizinische Problemlösungsfähigkeit ..... 6
2.2 Aufgabenorientierte Funktionalität ..... 6
2.3 Organisatorische und DV-technische Integration ..... 7
3 Organisation der Projektdurchführung ..... 7
3.1 Ablaufmodell der Entwicklung von KVD2 ..... 7
3.1.1 Explorationsphase ..... 9
3.1.2 Entwicklungszyklus ..... 9
3.2 Aufgabenverteilung ..... 10
4 Phasen der Expertensystementwicklung ..... 11
4.1 Wissenserhebung unter Berücksichtigung unterschiedlicher Wissensquellen und Akquisitionstechniken ..... 12
4.1.1 Statistische Auswertung der Krankenhausfälle ..... 12
4.1.2 Expertenbefragungen ..... 13
4.2 Strukturierung des Wissens in einem Wissensmodell ..... 14
4.3 Dokumentation des Wissensmodells ..... 16
5 Entwurf der Wissensbasis ..... 17
5.1 Anforderungen an eine problemgerechte Wissensrepräsentationsform ..... 17
5.2 Repräsentation des Wissensmodells ..... 17
5.2.1 Möglichkeiten der Wissensrepräsentation mit ESE ..... 17
5.2.2 Berücksichtigung der Anforderungen an Flexibilität und Wartbarkeit ..... 17
5.2.3 Repräsentation des Bereichswissens ..... 18
6 Realisierung von KVD2 ..... 19
6.1 Softwaretechnische Umgebung und Integrationskonzept ..... 19
6.1.1 Spezifikation der Schnittstelle zwischen KVD2 und KINFOSH ..... 20
6.1.2 Automatische Diagnoseverschlüsselung ..... 21
6.2 Funktionale Integration des Expertensystems in KINFOSH ..... 22
6.2.1 Neuaufnahme ..... 22
6.2.2 Handhabung von Verlängerungsanträgen ..... 24
6.2.3 Beendigung der Krankenhausbehandlung ..... 25
6.3 Dokumentation ..... 26
6.4 Stand der Realisierung ..... 26
Anhang: Implementierte Krankheiten ..... 28