Was verbirgt sich hinter Taylor?

Als Hinführung auf die Notwendigkeit der Approximation dient die Frage "Wie berechnet der Taschenrechner oder Computer Sinus?". Die Erörterung dieser Frage zeigt den Schüler(inne)n, dass bestimmte Funktionswerte im Rechner nur mit Hilfe von Näherungspolynomen bestimmt werden können. Der Hi...

Author: Barzel, Bärbel
Division/Institute:Zentrum für Lehrerbildung
Document types:Course material
Media types:Text
Publication date:2005
Date of publication on miami:01.08.2005
Modification date:18.11.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Taylor; TI-92; V-200; MacLaurinsche Formel; Approximation; induktives Schließen
DDC Subject:370: Bildung und Erziehung
Legal notice:Copyright by T³ Deutschland, für unterrichtliche Zwecke freigegeben
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-45649580382
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-45649580382
Digital documents:Baerbel_Barzel_Was_verbirgt_sich_hinter_Taylor.pdf

Als Hinführung auf die Notwendigkeit der Approximation dient die Frage "Wie berechnet der Taschenrechner oder Computer Sinus?". Die Erörterung dieser Frage zeigt den Schüler(inne)n, dass bestimmte Funktionswerte im Rechner nur mit Hilfe von Näherungspolynomen bestimmt werden können. Der Hinweis auf Brook Taylor (1685 - 1731) als jemand, der sich in diesem Bereich verdient gemacht hat, motiviert die Frage "Was verbirgt sich hinter dem Befehl 'Taylor' im Calculus-Menü?"