Öffentlichkeitsarbeit - eine Chance für die Biologiedidaktik

Am Beispiel der Öffentlichkeitsarbeit der Biologiedidaktik der Universität Dortmund über die populäre Vogelart Haussperling (Passer domesticus) wird exemplarisch aufgezeigt, wie fruchtbar eine konstruktive Zusammenarbeit mit Medienvertretern sein kann: für die Vogelart, für die Öffentlichkeit, für d...

Author: Elsner, J.
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Article
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:21.07.2003
Modification date:15.09.2015
Source:Berichte des Institutes für Didaktik der Biologie, 11 (2002), S. 49-59
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Biologie; Didaktik; Öffentlichkeitsarbeit; Vermittlungskompetenz; Haussperling
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659544217
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659544217
Digital documents:elsnerjo.pdf

Am Beispiel der Öffentlichkeitsarbeit der Biologiedidaktik der Universität Dortmund über die populäre Vogelart Haussperling (Passer domesticus) wird exemplarisch aufgezeigt, wie fruchtbar eine konstruktive Zusammenarbeit mit Medienvertretern sein kann: für die Vogelart, für die Öffentlichkeit, für die Journalisten und nicht zuletzt für die initiierenden Biologiedidaktiker. Aus den Erfahrungen des eigenen Projekts werden praktische Anregungen gegeben. Gerade die Biologiedidaktik ist prädestiniert für Öffentlichkeitsarbeit, da sie als die mit der Vermittlung von Biologie befasste Didaktikwissenschaft gegenüber der Fachwissenschaft einen Vorsprung in Vermittlungskompetenz besitzt.