Erweiterte Suche

Laus inimicorum oder Wie sag’ ich’s dem König?

Erzählstrukturen der ottonischen Historiographie und ihr Kommunikationspotential

Die Geschichtsschreibung des 10. Jahrhunderts stellt die Forschung immer wieder vor vielfältige Probleme. Denn die Texte Liudprands von Cremona, Hrotsvits von Gandersheim, Adalberts von Weißenburg, Ruotgers und Widukinds von Corvey erschließen sich nicht leicht und unproblematisch. Diese Arbeit möchte einen neuen Vorschlag zum Verständnis der Quellen machen. Sie fragt danach, was für ein Bild der Ereignisse vor den Augen des Lesers entsteht, wenn man die Konsequenzen der Darstellungsweise als von den Autoren intendiert betrachtet. Dadurch soll gezeigt werden, dass die Historiographen beim Verfassen ihrer Texte ein bestimmtes Interesse verfolgt haben, das nur indirekt - eben durch die Art ihres Berichtes - zum Ausdruck kommt. Indem sie auf diese Weise mit dem Leser kommunizierten, haben die Autoren zu den von ihnen präsentierten Geschehnissen Stellung bezogen.

Titel: Laus inimicorum oder Wie sag’ ich’s dem König?
Untertitel: Erzählstrukturen der ottonischen Historiographie und ihr Kommunikationspotential
Verfasser: Vaerst, Katharina GND
Gutachter: Althoff, Gerd GND
Organisation: FB 08: Geschichte, Philosophie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 18.07.2010
Datum der letzten Änderung: 09.05.2016
Reihe Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe X ; 3
Schlagwörter: Otto I.; Geschichtsschreibung; Herrscherkritik
Fachgebiete: Geschichte
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Auch im Buchhandel erhältlich: Laus inimicorum oder Wie sag’ ich’s dem König? / von Katharina Vaerst. - Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2010. - 281 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe X ; Bd. 3), ISBN 978-3-8405-0012-1, Preis: 18,80 EUR
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-8405-0012-1
URN: urn:nbn:de:hbz:6-87429649355
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-87429649355
Onlinezugriff:
Inhalt:
I. Einleitung 3
II. Einführung in die literaturwissenschaftliche Methodik 14
III. Liudprand von Cremona und die Antapodosis 29
Einführung 29
Narrative Struktur der Antapodosis 39
Die Erzählerfigur 41
Distanz 51
Darstellung von Rede 52
Personendarstellung 54
Ergebnisbewertung 61
IV. Hrotsvit von Gandersheim und die Gesta Ottonis 68
Einführung 68
Narrative Struktur der Gesta Ottonis 78
Die Erzählerfigur 78
Der Leser 85
Fokalisierung 86
Distanz 88
Darstellung von Rede 90
Personendarstellung 96
Ergebnisbewertung 105
V. Adalbert von Magdeburg und die Continuatio Reginonis 113
Einführung 113
Narrative Struktur der Continuatio 123
Quantitativer und narrativer Schwerpunkt 123
Die Erzählerfigur 124
Fokalisierung 130
Die Erwähnung von Gott und Gottes Unterstützung 132
Personendarstellung 133
Ergebnisbewertung 143
VI. Ruotger und die Vita Brunonis 149
Einführung 149
Narrative Struktur der Vita Brunonis 158
Die Erzählerfigur 158
Fokalisierung 164
Distanz 167
Darstellung von Rede 168
Personendarstellung 172
Ergebnisbewertung 177
VII. Widukind von Corvey und die Res Gestae Saxonicae 184
Einführung 184
Narrative Struktur der Sachsengeschichte 195
Die Erzählerfigur 196
Fokalisierung 207
Distanz 210
Darstellung von Rede 212
Naturkatastrophen und Wunder als Argumente 214
Personendarstellung 221
Ergebnisbewertung 233
VIII. Ergebniszusammenfassung 242
IX. Literaturverzeichnis 253
Quellen 253
Sekundärliteratur 254