Transplantatfunktion nach allogener Nierentransplantation unter immunsuppressiver Therapie mit Sirolimus, Cyclosporin A und Steroiden im Vergleich zur Standard-Triple-Drug-Immunsuppression

Eine wissenschaftliche Untersuchung über die Sicherheit der immunsuppressiven Kombinationstherapie mit Sirolimus und Cyclosporin A bei nierentransplantierten Patienten – eine kontrollierte, multizentrische, Phase IIIb-Studie. Sirolimus ist eine aus Bodenproben gewonnene Substanz, die von dem Pilz St...

Author: Vogel, Thomas
Further contributors: Dietl, Karl-Heinz (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2004
Date of publication on miami:28.12.2004
Modification date:09.02.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Immunsuppression; Sirolimus; Nierentransplantation; Rejektion; Dosierung; Transplantatfunktion
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-07669692913
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-07669692913
Digital documents:1_titelblatt.pdf
2_anfang.pdf
3_zusammenfassung.pdf
4_dokument.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Eine wissenschaftliche Untersuchung über die Sicherheit der immunsuppressiven Kombinationstherapie mit Sirolimus und Cyclosporin A bei nierentransplantierten Patienten – eine kontrollierte, multizentrische, Phase IIIb-Studie. Sirolimus ist eine aus Bodenproben gewonnene Substanz, die von dem Pilz Streptomyces hygroscopicus synthetisiert wird. Nach Beschreibung der immunsuppressiven Wirkung haben die Ergebnisse multizentrischer Studien zur Zulassung der Substanz zur Immunsuppression nach Nierentransplantation in den Vereinigten Staaten von Amerika geführt. In Deutschland war Sirolimus vor Durchführung dieser Studie nur in Einzelfällen angewendet worden. Um die Sicherheit der klinischen Anwendung zu verifizieren ist die Studie in 8 Transplantationszentren in Deutschland durchgeführt worden. Die Arbeit beschäftigt sich im speziellen mit der Wirksamkeit der immunsuppressiven Therapie in Bezug auf die Transplantatfunktion und die Rate akuter Rejektionen nach allogener Nierentransplantation.