Erweiterte Suche

Adsorptionsmechanismen von Perylen und PTCDA auf Ag(110)

Das Adsorptionsverhalten der aromatischen Kohlenwasserstoffe Perylen und PTCDA, per Vakuumsublimation auf Ag(110) aufgedampft, wird mit experimentellen und theoretischen Methoden untersucht. TDS-, XPS-, STM und LEED-Untersuchungen zeigen, dass sich Perylen auf Ag(110) im Monolagenbereich nahe Raumtemperatur bzgl. der Bedeckung wie ein 2D van der Waals-Gas verhält. Erst nahe der geschlossenen Monolage bilden sich periodische, aber inkommensurable Strukturen aus. Computergestützte Kraftfeldrechnungen liefern plausible Modelle für die laterale Anordnung der Perylenmoleküle in der kristallinen Phase und belegen eine rein physisorptive Substratanbindung. Die mit PTCDA/Ag(110) durchgeführten ab initio-Rechnungen zeigen dagegen, dass PTCDA chemisorptiv, quasi kovalent über die carboxylischen Sauerstoffatome der Anhydridgruppen an das Substrat anbindet, wobei der Perylenkern des Moleküls nur indirekt über eine Mesomeriestabilisierung an der Anbindung beteiligt ist.

Titel: Adsorptionsmechanismen von Perylen und PTCDA auf Ag(110)
Verfasser: Ellerbrake, Rainer GND
Gutachter: Fuchs, Harald
Organisation: FB 11: Physik
FB 12: Chemie und Pharmazie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2002
Publikation in MIAMI: 12.02.2003
Datum der letzten Änderung: 15.12.2015
Schlagwörter: Perylen; PTCDA; Ag(110); TDS; LEED; XPS; STM; ab initio; DFT
Fachgebiete: Physik
Sprache: Deutsch
Format: application/postscript
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659549516
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-85659549516
Onlinezugriff: