Auswirkungen von Immunsuppressiva auf den Transport organischer Kationen

Diese Arbeit untersucht, ob der Transport von kationischen bzw. zwitterionischen Arzneistoffen, wie z.B. ß-Blockern oder Gyrasehemmern, durch organische Kationentransporter -und somit auch die aktive Sekretion dieser Arzneistoffe im proximalen Tubulus der Niere- durch das Immunsuppressivum Ciclospor...

Author: Pietig, Gesine Anne
Further contributors: Verspohl, Eugen J. (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 12: Chemie und Pharmazie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2002
Date of publication on miami:13.11.2002
Modification date:11.12.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:organische Kationentransport; Ciclosporin; ß-Blocker; Gyrasehemmstoffe; humaner proximaler Tubulus; IHKE-1 Zellen; rOCT1
DDC Subject:540: Chemie
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-85659550257
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659550257
Digital documents:1_lebenslauf.pdf
1_titelblatt.pdf
2_inhaltsverzeichnis.pdf
3_einleitung.pdf
4_material_und%20_methoden.pdf
5_ergebnisse.pdf
6_diskussion.pdf
7_zusammenfassung.pdf
8_literatur.pdf
9_kongressbeitraege_und_Veroeffentlichungen.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Diese Arbeit untersucht, ob der Transport von kationischen bzw. zwitterionischen Arzneistoffen, wie z.B. ß-Blockern oder Gyrasehemmern, durch organische Kationentransporter -und somit auch die aktive Sekretion dieser Arzneistoffe im proximalen Tubulus der Niere- durch das Immunsuppressivum Ciclosporin beeinflußt werden kann. Fluoreszenzmikroskopische Untersuchungen wurden an mit dem OCT1 transfizierten HEK293 Zellen als Modell für den basolateralen Kationentransport und an der humanen proximalen Zellinie IHKE-1 als Modell für den apikalen Kationentransport durchgeführt. ß-Blocker und Gyrasehemmer waren Substrate für den basolateralen und den apikalen Kationentransporter. Ciclosporin hemmte den Transport organischer Kationen. Ferner wurde erstmalig organischer Kationentransport über die basolaterale Membran frisch isolierter, humaner proximaler Tubuli charakterisiert. Durch Vergleich konnte der humane, basolaterale organische Kationentransporter als OCT2 identifiziert werden.