Königskinder : Musiktherapie mit Vorschulkindern aus bedrohten Verhältnissen

Beschrieben wird die Musiktherapie mit Kindern aus „bedrohten“ Verhältnissen (z.B. Migrations- bzw. Flüchtlingserfahrungen, Leben in Armut, Erfahrungen von Gewalt). Zentrale These ist, dass durch diese Verhältnisse das Selbst als Ort der Heimat in der Entwicklung der Kinder bedroht ist. Anhand von A...

Author: Edelbrock, Rainer
Further contributors: Tüpker, Rosemarie (Thesis advisor)
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2021
Date of publication on miami:15.06.2021
Modification date:15.06.2021
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe XVIII, Bd. 18
Publisher: readbox unipress in der readbox publishing GmbH
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Musiktherapie; Kinder; Tiefenpsychologie; Königskinder; Kultur; Entwicklungspsychologie; Migrationshintergrund musictherapy; children; Culture Studies; Depth Psychology; royal children; Developmental Psychology; migration
DDC Subject:155: Differentielle Psychologie, Entwicklungspsychologie
License:CC BY-SA 4.0
Language:German
Thesis statement:Münster (Westfalen), Univ., Diss., 2021
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Königskinder : Musiktherapie mit Vorschulkindern aus bedrohten Verhältnissen / Rainer Edelbrock – Dortmund : readbox unipress, 2021. – 440, [XII] S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe XVIII ; Bd. 18), ISBN 978-3-8405-0253-8, Preis: 34,00 EUR
Format:PDF document
image/jpeg
ISBN:978-3-8405-0253-8
URN:urn:nbn:de:hbz:6-08069750167
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-08069750167
Digital documents:diss_edelbrock_buchblock.pdf
zusatzmaterial_diss_edelbrock.jpg
zusatzmaterial_diss_edelbrock.pdf
DownloadFiles:ZIP File

Beschrieben wird die Musiktherapie mit Kindern aus „bedrohten“ Verhältnissen (z.B. Migrations- bzw. Flüchtlingserfahrungen, Leben in Armut, Erfahrungen von Gewalt). Zentrale These ist, dass durch diese Verhältnisse das Selbst als Ort der Heimat in der Entwicklung der Kinder bedroht ist. Anhand von Analysen der Gruppendynamik und individueller Prozesse wird aufgezeigt, wie sich die Bedrohung abbildete, welche Faktoren sich als förderlich für die Entwicklung der Kinder herausgestellt haben und welche Bedürfnisse diesen zugrunde lagen. Das Zentrum der Untersuchung bildet die Metapher eines Königreichs, die sich innerhalb des Übertragungsgeschehens konstituiert hat. Dort finden sich archetypische Orte und Personen wieder, die entwicklungspsychologische Themenfelder der Kinder repräsentieren: der König und die Königin, die Königskinder, der Hofnarr, das Gebirge, der Wald, u.a.m. Im Königreich zeigt sich zudem, dass es sich bei der therapeutischen Arbeit mit "diesen" Kindern um eine tiefenpsychologische Form von Kulturerwerb handelte.