Erweiterte Suche

Ergebnisse der Obliquuschirurgie bei einseitiger Trochlearisparese und einseitigem Strabismus sursoadductorius

Aus den Jahren 1990-2006 wurde retrospektiv bei 207 Personen mit einseitiger Trochlearisparese (n=58) oder einseitigem Strabismus sursoadductorius (n=149) die Wirksamkeit einer Obliquus inferior Rücklagerung (n=69), einer Obliquus superior Faltung (n=41) oder einer Kombination beider Eingriffe (n=97) vergleichend untersucht. Ausgewertet wurde die Effektivität der operativen Therapie auf die Vertikaldeviation (VD) und Zyklodeviation (ZD) sowie auf die Kopfzwangshaltung und das Stereosehen. Für die VD in Adduktion betrug die Effektivität einer Obliquus inferior Rücklagerung 1,07° pro mm Operationsstrecke, einer Obliquus superior Faltung 0,99° pro mm und einer kombinierten Operation 0,94° pro mm. Die Reduzierung der ZD in Abduktion erreichte bei der Obliquus inferior Rücklagerung 0,29° pro mm, bei der Obliquus superior Faltung 0,73° pro mm und bei der kombinierten Operation 0,36° pro mm Operationsstrecke. Die Kopfzwangshaltung und das Stereosehen wurden positiv beeinflusst.

Titel: Ergebnisse der Obliquuschirurgie bei einseitiger Trochlearisparese und einseitigem Strabismus sursoadductorius
Verfasser: Robering, Angela
Gutachter: Busse, Holger
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 15.01.2008
Datum der letzten Änderung: 07.04.2016
Schlagwörter: Trochlearisparese; Strabismus sursoadductorius; Obliquus inferior Rücklagerung; Obliquus superior Faltung; Vertikaldeviation; Zyklodeviation
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-46549707399
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-46549707399
Onlinezugriff: