Das Bild vom Kind in ausgewählten Texten der Kinder- und Jugendliteratur im Exil 1933 - 1945

Die Dissertation setzt sich exemplarisch mit ausgewählten Werken der Kinder- und Jugendliteratur im Exil 1933-1945 auseinander. Die literaturwissenschaftliche und literaturpädagogische Interpretation des Kinderbildes der Texte zeigt übergreifende Strukturmerkmale der Kinder- und Jugendliteratur im E...

Author: Cron, Cornelia
Further contributors: Hein, Jürgen (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2010
Date of publication on miami:26.10.2010
Modification date:11.05.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Kinder- und Jugendliteratur im Exil; Kinder- und Jugendliteratur; Exil; Bild vom Kind; 1933-1945; Kinder- und Jugendbuchautoren; Literatur des Exils
DDC Subject:370: Bildung und Erziehung
830: Deutsche und verwandte Literaturen
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-86429578101
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-86429578101
Digital documents:diss_cron.pdf

Die Dissertation setzt sich exemplarisch mit ausgewählten Werken der Kinder- und Jugendliteratur im Exil 1933-1945 auseinander. Die literaturwissenschaftliche und literaturpädagogische Interpretation des Kinderbildes der Texte zeigt übergreifende Strukturmerkmale der Kinder- und Jugendliteratur im Exil. Die Analysen zu den Kinderbüchern Die Jagd nach dem Stiefel, Das Eismeer ruft, Jan auf der Zille, Zehn jagen Mr. X, Insu-Pu und Die Kinder auf der Insel beleuchten Aspekte der Figurengestaltung, signifikante thematische Felder, erzählerische Verfahren und gattungsspezifische Merkmale. Die Interpretationen zeigen ein Bild vom Kind, das auf den Grundgedanken der Menschlichkeit weist, Solidarität verkörpert und aktives, politisches Engagement verdeutlicht, das aus der Gegnerschaft zum NS-Regime resultiert. Darüber hinaus wird das Kind zum Symbol der Hoffnung und zum Sinnbild einer besseren Zukunft.