Erweiterte Suche

Jankel Adler (1895 – 1949)

Band I: Monografie, Band II: Werkverzeichnis der Gemälde

Jankel Adler, 1895 in Tuszyn – nahe Lodz, Polen – geboren und im Geiste des chassidischen Judentums erzogen, kommt zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach Deutschland. Im Rheinland erlangt er große Anerkennung als Maler und Grafiker; Freundschaften mit Else Lasker-Schüler, Otto Dix, Paul Klee, Heinrich Hoerle und Franz Wilhelm Seiwert belegen zugleich seinen Stellenwert in Künstlerkreisen. Als politisch engagierte Persönlichkeit muss Adler 1933 fliehen; die letzten Lebensjahre verbringt er im Exil in England, wo er 1949 stirbt. Die zweibändige Publikation ist der erstmalige Versuch, das breit gefächerte Œuvre des Künstlers zu strukturieren und durchgängig vorzustellen; auch die bisher wenig beachteten Werkphasen in Polen, Frankreich und England werden einbezogen. Die Monografie skizziert die einzelnen Lebensphasen Adlers und die Stilmerkmale der entsprechenden Schaffensperioden. Im Werkverzeichnis werden 428 Gemälde aufgeführt, darunter zahlreiche erstmals dokumentierte Arbeiten.

Die zweibändige Publikation ist der erstmalige Versuch, das breit gefächerte Œuvre des Künstlers zu strukturieren und durchgängig vorzustellen; auch die bisher wenig beachteten Werkphasen in Polen, Frankreich und England werden einbezogen. Die Monografie skizziert die einzelnen Lebensphasen Adlers und die Stilmerkmale der entsprechenden Schaffensperioden. Im Werkverzeichnis werden 428 Gemälde aufgeführt, darunter zahlreiche erstmals dokumentierte Arbeiten.

Titel: Jankel Adler (1895 – 1949)
Untertitel: Band I: Monografie, Band II: Werkverzeichnis der Gemälde
Verfasser: Heibel, Annemarie GND
Gutachter: Meyer zur Capellen, Jürg GND
Organisation: FB 08: Geschichte, Philosophie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 26.02.2016
Datum der letzten Änderung: 13.09.2017
Reihe Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe X ; 23
Verlag/Hrsg.: Monsenstein und Vannerdat
Schlagwörter: Werkverzeichnis; Monografie; jüdisch; polnisch; Das Junge Rheinland; „entartet“; Exil
Fachgebiete: Künste; Zeichnung, angewandte Kunst; Malerei
Sprache: Deutsch
Anmerkungen: Auch im Buchhandel erhältlich: Jankel Adler (1895 – 1949) / Annemarie Heibel. – Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2016. Band I: Monografie, VI, 604 S.; Band II: Werkverzeichnis der Gemälde, 526 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe X ; Bd. 23.1 u. 23.2), ISBN 978-3-8405-0128-9, Preis: 99,00 EUR
Format: PDF-Dokument
ISBN: 978-3-8405-0128-9
URN: urn:nbn:de:hbz:6-88239662183
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-88239662183
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei
Inhalt:
Band I: Monografie

1 EINLEITUNG ..... 1

2 FORSCHUNGSSTAND ..... 7
2.1 Rezeption in Ausstellungskatalogen, Fachzeitschriften und Presse ..... 7
2.2 Rezeption in Monografien ..... 17
2.3 Rezeption im Katalog zur Retrospektive der Werke Adlers 1985/86 in Düsseldorf, Tel Aviv und Lodz ..... 21
2.4 Frage nach Lehrern und der eventuellen künstlerischen Nähe zu Kollegen ..... 27
Von Adler formulierte Gedanken zur Kunst ..... 34
2.5 Ziel und Aufbau der Monografie (Band I) und des Werkverzeichnisses (Band II) ..... 37
Erläuterungen zur Verwendung der Abkürzungen WV, S-WV, G, Abb. und zu den Parenthesen bei einigen Titeln ..... 42

3 ZEITRAUM VON 1895 BIS 1920 ..... 45
Kindheit in Polen, Ausbildung zum Graveur in Belgrad ..... 45
Ab 1913: Umzug nach Barmen, Ausbildung an der Kunstgewerbeschule in Barmen bei Professor Gustav Wiethüchter ..... 50
Ab ca. 1918: Erste Kontakte zur Künstlergruppe Das Junge Rheinland ..... 57
Ende 1918: Rückkehr nach Polen und Gründung der Künstlergruppe Jung Jiddisch (Ying Yiddisch) in Lodz ..... 60
3.1 Expressive Werke Adlers – Orientierung an El Greco (1541 – 1614) ..... 66
3.2 Publikation eines Gebetes und mehrerer Arbeiten Adlers in der Zeitschrift Jung Jiddisch ..... 72
3.3 Buchillustrationen ..... 79
3.4 Artikel über Marc Chagall ..... 86
3.5 Fazit aus Adlers Werk aus dem vorgestellten Zeitraum ..... 87

4 ZEITRAUM 1920 BIS 1933: DEUTSCHLAND .....97
4.1 Kontakte zu bildenden Künstlern, Theaterleuten und Dichtern in Berlin ..... 97
Gedicht von Else Lasker-Schüler: Jankel Adler ..... 100
Bemühen um die Definition einer jüdischen Kunst ..... 104
Um ca. 1920: Wohnung in Barmen, Kontakte zu Künstlern in Düsseldorf und Köln ..... 108
Die Künstlerfreunde Franz Wilhelm Seiwert (1894 – 1933) und Heinrich Hoerle (1895 – 1936) ..... 110
Umzug nach Düsseldorf, Kontakte zur Novembergruppe, Freundschaft mit Otto Dix ..... 116
1926 bis 1933: Reisen nach Polen und Mallorca, Atelier in Düsseldorf, Flucht aus Deutschland ..... 119
4.2 Arbeiten aus dem Zeitraum von 1920 bis 1933 ..... 122
4.2.1 Zeitraum von 1921 bis ca. 1925: Stilelemente des Kubismus und Konstruktivismus, Anklänge an die Neue Sachlichkeit und die Kunst Marc Chagalls ..... 122
4.2.2 Auswertung von Adlers Werk von ca. 1921 bis Mitte der 20er Jahre ..... 145
4.2.3 Stilwechsel ab ca. 1925/26: Entwicklung zu Figuren in Klassischer Körperhaltung ..... 149
Bedeutung des Fotografen August Sander (1876 – 1964) für den Stilwechsel ..... 154
4.2.4 Differenzierte Betrachtung der monumentalen Figurenkompositionen ..... 163
4.2.4.1 Ab ca. 1926/27: Verstärkte Entwicklung zu einer kreisenden und mäandernden Linienführung ..... 184
4.2.4.2 Ab ca. 1932: Surreale Kompositionen ..... 187
4.3 Exkurs I: Motive des Fensters und des Spiegels ..... 191
4.4 Exkurs II: Gedanken zu den Schattenwürfen und schemenhaften Figuren im Werk Adlers ..... 198
4.5 Auswertung: Adlers OEuvre von Mitte der 20er Jahre bis 1933 ..... 202
Orientierung an Ikonenmalerei ..... 204
Einschätzung der Bedeutungen von Pablo Picasso und Fernand Léger für diese Werkphase Adlers ..... 206

5 ZEITRAUM VON 1933 BIS 1940 ..... 227
5.1 Biografische Daten ..... 227
Zeitraum von 1933 bis 1936: Aufenthalte in Frankreich, Polen und Russland ..... 227
Einzelausstellung Jankel Adler. Retrospektive der Bilder von 1920 – 1935, Warschau und Lodz, 1935 ..... 231
Zeitraum von 1937 bis 1940: Rückkehr nach Frankreich; Aufenthalte in Paris und Cagnes sur Mer ..... 237
Ausbruch des Zweiten Weltkriegs, Flucht Adlers aus Frankreich ..... 241
5.2 Differenzierte Betrachtung der Gemälde aus den Jahren 1937 bis 1939 ..... 245
Um 1937: Abstrakt-figurative Gemälde mit gerundeter Linienführung ..... 246
Zeitraum 1938/39: Stilvielfalt und gedämpfte bis melancholische Stimmung ..... 247
5.3 Ergänzende Bemerkungen zu den Arbeiten auf Papier ..... 257
5.4 Fazit aus Adlers OEuvre aus dem Zeitraum von 1933 bis 1940 ..... 258
Vorgehen bei der chronologischen Einordnung der Werke in den Werkkatalog ..... 259

6 ZEITRAUM VON 1940 – 1949: GROßBRITANNIEN ..... 267
6.1 Zeitraum von 1940 bis Mitte 1943: Aufenthalt in Schottland ..... 267
6.1.1 Zwei Aussagen Adlers aus den Jahren 1942/43 zur Situation der Kunst ..... 274
6.1.2 Werke Adlers von 1940 bis Mitte 1943 ..... 279
6.1.3 Von Adler auf das Jahr 1940 datierte Arbeiten in grafischen und malerischen Techniken ..... 280
6.1.4 Ausstellungen 1941/43: Neue formale Mittel wie Rahmenzitate, Diptychen, Stilmerkmale des Futurismus – neue Inhalte wie
Zeigen von Gefühlen, Kommunikation mit dem Betrachter ..... 285
6.1.5 Formen der Abstraktion ..... 298
6.1.6 Adlers abstraktes Formenvokabular zur Konstruktion von menschlichen Figuren ..... 312
6.2 Zeitraum von Mitte 1943 bis 1949: Wohnung in London und Aldbourne ..... 321
6.2.1 OEuvre ab Mitte 1943: Paralleles Einsetzen von gegensätzlichen Stilmitteln, Interesse am Thema Metamorphose ..... 325
Gedicht von George Barker: Sonnet to Jankel Adler (Sonett für Jankel Adler) ..... 330
6.2.2 Ab ca. 1944: Parallele Entwicklung: Auseinandersetzung mit Volumen, Flächigkeit und den Ausdrucksmöglichkeiten von Konturen ..... 332
6.2.3 Ab ca. 1944/45: Parallele Entwicklung: Weiterführung der U-, V- und Bumerang-Formen als autonome Elemente eines Bildes; Verwendung von Blattformen in Stillleben ..... 338
6.2.4 Ab ca. 1946: Parallele Entwicklung: Tendenz zu Transparenz und sich auflösenden Konturen; kleinteilige Farbelemente unterschiedlicher Form und Konturierung ..... 340
6.2.5 Ab ca. 1947: Fortbestehen von Transparenz unter Einbeziehung spitzeckiger Formen; Darstellung anthropomorpher Figuren und Verwendung eigener Symbole ..... 349
6.2.6 Ca. 1947: Umgang mit Konturen in zwei grafischen Sequenzen ..... 356
6.2.7 Ab ca. 1948: Von konturierten eckigen Formen bis zur Auflösung von Konturen zugunsten eines spontanen malerischen Farbauftrags ..... 360
6.2.8 Ab. ca. 1949: Ungegenständliche Werke mit expressivem Duktus ..... 373
6.3 Auswertung: Adlers OEuvre von 1940 bis 1949 in Großbritannien ..... 374
Michael Hamburger: ´Flowering Cactus´ In Memoriam Jankel Adler ..... 377

7 RESÜMEE ..... 407
7.1 Stil und Inhalt – Wandlungen und Kontinuitäten ..... 407
7.2 Orientierungen Adlers an Werken zeitgenössischer Künstler ..... 416
7.3 Ausblick ..... 418

ANHANG ..... 421
I. Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen in der Monografie und im Werkkatalog ..... 421
II. Literaturverzeichnis ..... 423
III. Verzeichnis der Einzel- und Gruppenausstellungen (EA und GA) Jankel Adlers ..... 456
IV. Verzeichnis der verwendeten Dokumente (Dok.-Nummern) ..... 475
V. Verzeichnis der Ölgemälde Adlers (WV-Nummern und S-WVNummern) ..... 504
VI. Verzeichnis der vorgestellten Werke Adlers in anderen Techniken als Öl: (G-Nummern) ..... 519
VII. Verzeichnis der vorgestellten Werke anderer Künstler, von Fotografien und Schemata (Abb.-Nummern) ..... 530
VIII. Verzeichnis der Buchillustrationen Jankel Adlers ..... 534
IX. Verzeichnis von Gemälden bis 1933, die verschollen oder zerstört sind oder die als entartet beschlagnahmt wurden ..... 539
X. Verzeichnis von entwendeten Werken Adlers ..... 544
XI. Verzeichnis der Werke, die Einfügungen von Buchstaben oder Zahlen aufweisen ..... 545
XII. Verzeichnis der Gemälde mit Darstellungen von Katzen und Vögeln ..... 547
XIII. Verzeichnis der Werke der Einzelausstellung Adlers in Warschau und Lodz, 1935 ..... 549
XIV. Verzeichnis der Werke Adlers in den Einzelausstellungen der Galerie Annan, Glasgow, und der Galerie Redfern, London, 1943 ..... 552
XV. Grundlagen der Arbeit, Probleme bei der Ermittlung der Daten, methodisches Vorgehen ..... 555
XVI. Verzeichnis: Parallelen zwischen August Sanders fotografischem Werk Menschen des 20. Jahrhunderts und Adlers Werken in der entsprechenden Zeit ..... 559
XVII. Glossar: Begriffe der jüdischen Kultur ..... 562
NACHTRAG VON 2015 ..... 573
NAMENSVERZEICHNIS ..... 599

------------------------

Band II: Werkverzeichnis der Gemälde

Hinweise zur Benutzung des Werkverzeichnisses ..... 3
Erklärungen zu den Daten ..... 4
Verzeichnis der Ölgemälde Adlers (WV-Nummern und S-WV-Nummern) ..... 11
Werkverzeichnis der Gemälde ..... 27