Erweiterte Suche

Kirchen- und Kulturgeschichte Galiziens

Paper und Literaturverzeichnis zur Vorlesung im Sommersemester 2004. Joseph Roth schrieb 1924: Galizien liegt in weltverlorener Einsamkeit und ist dennoch nicht isoliert; es ist verbannt, aber nicht abgeschnitten; es hat mehr Kultur, als seine mangelnde Kanalisation vermitteln läßt; viel Unordnung und noch mehr Seltsamkeit. [...] Es hat eine eigene Lust, eigene Lieder, eigene Menschen und einen eigenen Glanz; den Glanz der Geschmähten. In der historischen Region Galizien zwischen Krakau und Lemberg bzw. Czernowitz, wenn man auch die Bukowina noch einbezieht, war eine einmalige Mischung von Völkern, Konfessionen, Kulturen und Talenten heimisch, die im Zweiten Weltkrieg bis auf geringe Reste vernichtet wurde.

Titel: Kirchen- und Kulturgeschichte Galiziens
Verfasser: Maser, Peter
Organisation: FB 01: Evangelisch-Theologische Fakultät
Dokumenttyp: Lehrmaterial
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2004
Publikation in MIAMI: 17.03.2004
Datum der letzten Änderung: 15.01.2014
Schlagworte: Galizien; Kirchengeschichte; Judentum; Osteuropa
Fachgebiete: Geschichte Europas; Andere Religionen
Sprache: Deutsch
Format: HTML-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-85659525545
Permalink: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-85659525545
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei