Erweiterte Suche

Europa - von Krisen gezeichnet

raumtheoretische Analysen zum literarischen Europa-Diskurs der Gegenwart

In der Dissertation Europa – Von Krisen gezeichnet. Raumtheoretische Analysen zum literarischen Europa-Diskurs der Gegenwart stehen essayistische und literarische Texte im Zentrum, die Europa über seine Krisen in den Blick nehmen. Es werden insbesondere die Europa-Beiträge von Robert Menasse, Geert Mak, Hans Magnus Enzensberger, Jonas Lüscher sowie Harald Greib untersucht. Die Texte verhandeln Europas Krisen zentral über räumliche Parameter und stellen den Kontinent aus verschiedenen Blickrichtungen dar. Der theoretische Zugriff erfolgt über den ,Spatial Turn‘, der Raum nicht als gegeben, sondern als Produkt sozialer und medialer Prozesse ansieht. In den essayistischen und literarischen Texten werden festgefügte Begriffe und Konstrukte wie ‚Nation‘ oder ‚Region‘, aber auch ‚Europa‘ selbst kritisch hinterfragt. Indem diese Raumeinheiten miteinander in Bezug gesetzt werden, ergeben sich Bedeutungsverschiebungen, die festgefahrene Denkmuster relativieren und damit wichtige Anstöße für Debatten zur ‚Idee Europa‘ sowie zur Zukunft des Kontinents geben.

Titel: Europa - von Krisen gezeichnet
Untertitel: raumtheoretische Analysen zum literarischen Europa-Diskurs der Gegenwart
Verfasser: Weigang, Tristan GND
Gutachter: Wagner-Egelhaaf, Martina GND
Organisation: FB 09: Philologie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2016
Publikation in MIAMI: 13.11.2018
Datum der letzten Änderung: 13.11.2018
Schlagwörter: Europa; Eurokrise; Europäische Union; Gegenwartsliteratur; Krise; Raum; Raumtheorie
Fachgebiete: Deutsch, germanische Sprachen allgemein
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-36189480273
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-36189480273
Onlinezugriff:
Inhalt:
I. Einleitung: Eine gewöhnliche Krise? ...................................................................... 4
II. Raum und Krise ....................................................................................................... 20
1 Raumtheoretische Vorüberlegungen: Der Spatial Turn .................................... 22
1.1 Vom Ort zum Raum: Michel de Certeau .......................................................... 28
1.2 Räume des eingeschlossenen Außen: Michel Foucaults Heterotopien ............ 32
2 Kategorien der Krise ............................................................................................. 37
2.1 Historische Entwicklung .................................................................................. 40
2.2 Krisen-Rhetorik ................................................................................................ 44
2.3 Krisen-Zeichen ................................................................................................. 49
2.4 Essay und Krise ................................................................................................ 51
3 Raum und Krise: Bausteine für eine kulturwissenschaftliche Analyse ............ 56
III. Ein Europa der Krisen ........................................................................................... 64
(Robert Menasse, Geert Mak, Hans Magnus Enzensberger)
1 Der Raum der Europäischen Union .................................................................... 64
1.1 Relationen: Nähe und Ferne ............................................................................. 70
1.2 Schichten und Geschichten EU-Europas .......................................................... 74
1.2.1 Die Nation als Bezugsgröße ...................................................................... 82
1.2.2 Das Dach der Supranationalität ................................................................. 95
1.2.3 Das Subsidiaritätsprinzip als politisches Raummodell? ......................... 102
1.2.4 Das Konzept eines Europa der Regionen ............................................... 108
2 Die Krise(n) des Euro ......................................................................................... 122
2.1 Die Darstellung der Eurokrise in essayistischen Texten der Gegenwart ....... 125
2.1.1 Unterhalb der Oberfläche ........................................................................ 128
2.1.2 Ausbruch und Verlauf ............................................................................. 134
2.1.3 Abklingen und Überwindung. Oder: Die Krise als Perpetuum mobile? . 141
2.1.4 Die Argumentationsstruktur der Europa-Beiträge von Robert Menasse
und Geert Mak ......................................................................................... 149
2.2 Der Raum des Euro ........................................................................................ 155
2.3 Jonas Lüschers Novelle Frühling der Barbaren ............................................ 160
2.3.1 Krisendarstellungen und Räumlichkeit ................................................... 163
2.3.2 Ausgeräumt – Vom Raum zum Ort ........................................................ 173
2.3.3 Die Architektur der Krise ........................................................................ 180
3 Brüssel – ein neuer europäischer Topos? ......................................................... 189
3.1 Brüssel als „Stadt in Anführungszeichen“ (Robert Menasse) ........................ 191
3.1.1 Brüssel in essayistischen Texten der Gegenwart .................................... 193
3.1.2 Die Architektur des Europaviertels als Kommunikations- und
Interpretationsraum ................................................................................. 201
3.1.3 Entscheidungsräume in Krisen ................................................................ 215
3.2 EU-Europa in räumlichen Metaphern ............................................................ 224
3.3 Brüssel in Harald Greibs Roman Berlin, mit Bitte um Weisung .................... 234
3.3.1 Von der Utopie zur Realität .................................................................... 235
3.3.2 Zwischenansichten .................................................................................. 242
3.3.3 Die Hausgemeinschaft der EU ................................................................ 249
IV. Fazit: Europa – Von Krisen gezeichnet .............................................................. 264
V. Literaturverzeichnis ............................................................................................. 280