Flämischer Sprachnationalismus im Spannungsfeld zwischen kollektiver Identitätsstiftung und Rechtspopulismus

In der Arbeit wird die Entstehung Belgiens als Nationalstaat dargestellt. Da es sich bei den Flamen und Wallonen von Anfang um zwei unterschiedliche Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen handelte, wurde es sehr schwer, zur Zufriedenheit beider eine Nationale Regierung zu bilden. Die Flamen waren i...

Author: Vanhoutte, Michiel
Further contributors: Hoffmeister, Dieter (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2019
Date of publication on miami:29.01.2020
Modification date:31.01.2020
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Belgien; Nationalismus; Rechtsextremismus; Rechtspopulismus; Identitätsstiftung; Flamen; Wallonen; Sprachkonflikt
DDC Subject:320: Politikwissenschaft
439: 31 Niederländische Sprache
License:CC BY 4.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-92139600828
Other Identifiers:URN: urn:nbn:de:hbz:6-92139600828
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-92139600828
Digital documents:diss_vanhoutte.pdf

In der Arbeit wird die Entstehung Belgiens als Nationalstaat dargestellt. Da es sich bei den Flamen und Wallonen von Anfang um zwei unterschiedliche Kulturen mit unterschiedlichen Sprachen handelte, wurde es sehr schwer, zur Zufriedenheit beider eine Nationale Regierung zu bilden. Die Flamen waren in der Mehrheit aber die nationale Regierung war wallonisch dominiert und frankophon. Hierdurch war Nationalismus und gemeinsamer Habitus sehr schwer zu vereinen. Die Flamen mussten sich, von Anfang an, gegen den Vorwurf des Rechtextremismus und Rechtspopulismus als spezifischen Konfliktmodus wehren. Auch die Politisierung des flämischen Sprachnationalismus war immer ein Anlass für Auseinanderset-zungen zwischen Flamen und Wallonen. Erst in den siebziger Jahren haben Flandern und die Wallonie, zusätzlich zur nationalen Regierung, je eine eigene Regierung bekommen.