Structural and functional analysis of the nuclear pore complex in Saccharomyces cerevisiae

Der Kernporenkomplex ist ein in die Kernhülle eingebetteter Multiproteintransporter, der sowohl passive Diffusion als auch Rezeptor–vermittelten Import in den Zellkern oder Export in das Zytoplasma ermöglicht. Um diese duale Funktionsweise verstehen zu können wurde der Kernporenkomplex in der Bäcker...

Author: Farr, Julia Christina
Further contributors: Maier, Berenike (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 13: Biologie
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2009
Date of publication on miami:05.05.2009
Modification date:26.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Kernporenkomplex; Saccharomyces cerevisiae; Nukleozytoplasmatischer Transport; Einzelmolekül-Fluoreszenzmikroskopie; Konfokale Laserscanningmikroskopie; Elektronenmikroskopie
DDC Subject:570: Biowissenschaften; Biologie
License:InC 1.0
Language:English
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-81569538540
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-81569538540
Digital documents:diss_farr.pdf

Der Kernporenkomplex ist ein in die Kernhülle eingebetteter Multiproteintransporter, der sowohl passive Diffusion als auch Rezeptor–vermittelten Import in den Zellkern oder Export in das Zytoplasma ermöglicht. Um diese duale Funktionsweise verstehen zu können wurde der Kernporenkomplex in der Bäckerhefe untersucht. Zunächst wurde hierfür eine verbesserte Isolationsmethode von Zellkernen mit fluoreszenzmarkierten Kernporenkomplexen entwickelt und evaluiert. Elektronenmikroskopische Untersuchungen zeigen, dass Deletion von Mlp1 und Mlp2 zu strukturellen Veränderungen des Kernporenkomplex und einer fragileren Kernhülle führt. Durch quantitative Fluoreszenzmikroskopie konnten die Affinitäten der Transportrezeptoren Kap95 und NTF2 für den NPC bestimmt werden. Weiterhin wird in dieser Arbeit ein in vitro-Assay für Transportmessungen durch den Kernporenkomplex beschrieben und hierfür eine Methode zur Immobilisierung von Hefezellkernen auf transparenten Polycarbonat-Arrays entwickelt.

The Nuclear Pore Complex (NPC) is a multiprotein transporter embedded in the nuclear envelope that facilitates both passive diffusion and receptor mediated import into the nucleus or export into the cytoplasm. For an improved understanding of this functional duality the NPC in budding yeast was analyzed. We started by developing an improved isolation technique for yeast nuclei with fluorescently labeled NPCs and evaluated this method. Electron microscopy analysis reveals that deletion of Mlp1 and Mlp2 causes structural alterations of the NPC and an increased fragility of the nuclear envelope. Quantitative fluorescence microscopy enabled us to determine the binding affinities of Kap95 and NTF2 for the NPC. Furthermore an in vitro assay for transport measurements through the NPC and a technique to immobilize yeast nuclei on translucent polycarbonate arrays is described.