Erweiterte Suche

Langzeitverlauf operativ therapierter Pankreaspseudozysten

Ergebnisse einer retrospektiven Analyse des Krankengutes aus den Jahren 1978 bis 2000

Pankreaspseudozysten sind die häufigsten Komplikationen im Rahmen einer Pankreatitis. Symptomatisch werden sie durch ihre oft enorme Größe und der damit verbundenen Verdrängungssymptomatik oder durch eintretende Komplikationen. In der Therapie konkurrieren operative mit interventionellen Verfahren. Die Genese, sowie die Operationsmethode erlauben keine Rückschlüsse auf die Rezidivrate, Blutungskomplikationen, Diabetesentwicklung und Schmerzfreiheit. Ziel der retrospektiven Erhebung war der Vergleich von operativ therapierten Patienten bezüglich Prozess- und Ergebnisqualität der Komplikationen im Postoperativ- und Langzeitverlauf.

Titel: Langzeitverlauf operativ therapierter Pankreaspseudozysten
Untertitel: Ergebnisse einer retrospektiven Analyse des Krankengutes aus den Jahren 1978 bis 2000
Verfasser: Holschbach, Marion GND
Gutachter: Brüwer, Matthias GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2006
Publikation in MIAMI: 08.10.2006
Datum der letzten Änderung: 03.03.2016
Schlagwörter: Pankreaspseudozysten; Duodenopankreatectomie; Interventionelle Therapie; Pankreatitis; Langzeitverlauf; Pankreaslinksresektion
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-01619576036
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-01619576036
Onlinezugriff: