Erweiterte Suche

Die Joca Monachorum als zentrale Quelle der deutschen Rätsel- und Scherzfragentradition vom Mittelalter bis in die frühe Neuzeit

Die Untersuchung zeigt die Bedeutung der Joca Monachorum für die spätmittelalterliche/frühneuzeitliche Rätsel- und Scherzfragentradition auf. Als grundlegend für diesen Einfluss erweist sich, dass die Fragenreihen der Joca Monachorum keinesfalls starr oder eindimensional aufgebaut sind, sondern vielmehr durch eine besondere Komplexität und Wandelbarkeit charakterisiert werden. Denn schon die ersten Joca-Sammlungen beinhalten nicht nur Wissensfragen, sondern zudem auch Fragen mit rätsel- oder scherzfragenartigem Potenzial und jeder der versammelten Fragentypen kann als Quelle für spätere Traditionslinien deutscher Rätsel und Scherzfragen ausgemacht werden. Sowohl für die frühen handschriftlich und gedruckt überlieferten Rätselsammlungen (mit Scherzfragenanteilen) als auch für die Traditionen des Sangspruchs und der meisterlichen Liedkunst lassen sich Bezüge zu den Joca Monachorum ausmachen.

Titel: Die Joca Monachorum als zentrale Quelle der deutschen Rätsel- und Scherzfragentradition vom Mittelalter bis in die frühe Neuzeit
Verfasser: Domanowski, Anna
Gutachter: Tomasek, Tomas Normdaten
Organisation: FB 09: Philologie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2013
Publikation in MIAMI: 15.03.2018
Datum der letzten Änderung: 15.03.2018
Schlagwörter: Joca Monachorum; Rätsel; Scherzfragen; Frage-Literatur
Fachgebiete: Deutsch, germanische Sprachen allgemein
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-69129596616
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-69129596616
Onlinezugriff:
Inhalt:
I EINLEITUNG ------------------------------------------------------------------------------------- 1
II BEGRIFFSDEFINITIONEN ----------------------------------------------------------------- 12
II.1 Definition: Wissensfrage -------------------------------------------------------------------- 12
II.2 Definition: Rätsel ---------------------------------------------------------------------------- 13
II.2.1 Kunst- und Volksrätsel ----------------------------------------------------------------- 19
II.3 Definition: Scherzfrage --------------------------------------------------------------------- 21
II.4 Definition: Joca Monachorum ------------------------------------------------------------- 26
II.4.1 Joca Monachorum als reine Wissensfragen ----------------------------------------- 28
II.4.2 Joca Monachorum mit Rätselpotenzial ---------------------------------------------- 28
II.4.3 Joca Monachorum mit Scherzfragen-Potenzial ------------------------------------ 31
II.4.4 Zusammenfassung und Gesamtdefinition der Joca Monachorum --------------- 33
III GRUNDLAGEN UND ENTWICKLUNGSSTUFEN DES FRÜHEN DEUTSCHEN
RÄTSELS ------------------------------------------------------------------------------------------ 34
III.1 Zum Rezeptionswandel des deutschen Rätsels und dessen Gründen bzw.
Voraussetzungen ---------------------------------------------------------------------------------- 34
III.2 Zur Entwicklung des deutschen Rätsels vom frühen Mittelalter bis zur frühen
Neuzeit ---------------------------------------------------------------------------------------------- 36
III.2.1 Das deutsche Rätsel im frühen und hohen Mittelalter ---------------------------- 37
III.2.2 Das deutsche Rätsel vom ausgehenden Hochmittelalter bis zur frühen Neuzeit
---------------------------------------------------------------------------------------------------- 41
III.2.3 Auswertung und Zwischenergebnisse ---------------------------------------------- 42
IV ZUR ENTWICKLUNG DER JOCA MONACHORUM ------------------------------- 45
IV.1 Rezipienten und Funktion der Joca Monachorum ------------------------------------- 45
IV.2 Zur Überlieferung der Joca Monachorum ----------------------------------------------- 47
IV.3 Zur Entwicklung der Fragenreihen der Joca Monachorum --------------------------- 51
IV.4 Zum Funktionswandel der Joca Monachorum und zur Bedeutung des latent
Scherzhaften innerhalb der Sammlungen ------------------------------------------------------ 56
IV.5 Ausblick: Zum Einfluss der Joca Monachorum auf die deutsche Rätsel- und
Scherzfragentradition ----------------------------------------------------------------------------- 59
V ZUM ZUSAMMENHANG ZWISCHEN
SPÄTMITTELALTERLICHEN/FRÜHNEUZEITLICHEN RÄTSELN UND
SCHERZFRAGEN UND ZUR BEDEUTUNG DER JOCA MONACHORUM FÜR
BEIDE GATTUNGEN --------------------------------------------------------------------------- 63
VI ZUM EINFLUSS DER JOCA MONACHORUM AUF HANDSCHRIFTLICHE
DEUTSCHE RÄTSELSAMMLUNGEN DES 15. JAHRHUNDERTS ------------------ 67
VI.1 Der Weimarer Codex Q 565 -------------------------------------------------------------- 67
VI.2 Der Cgm 379 der Bayerischen Staatsbibliothek ---------------------------------------- 83
VI.3 Die Wolfenbütteler Priamelhandschrift 2.4 Aug. 2° ----------------------------------- 89
VI.4 Auswertung und Zwischenergebnisse --------------------------------------------------- 96
VII ZUM EINFLUSS DER JOCA MONACHORUM AUF GEDRUCKTE
RÄTSELBÜCHER DER FRÜHEN NEUZEIT --------------------------------------------- 100
VII.1 Das Straßburger Rätselbuch ------------------------------------------------------------ 102
VII.1.1 Von Gott ------------------------------------------------------------------------------ 103
VII.1.2 Von den heyligen -------------------------------------------------------------------- 107
VII.1.3 Von dem gebet ----------------------------------------------------------------------- 109
VII.1.4 Von dem hymmel --------------------------------------------------------------------- 110
VII.1.5 Die Gesamtkonzeption -------------------------------------------------------------- 112
VII.1.6 Auswertung und Zwischenergebnisse -------------------------------------------- 117
VII.2 Christliche Rätselbücher ----------------------------------------------------------------- 126
VII.2.1 Behems Christliches Ratbüchlein ------------------------------------------------- 127
VII.2.2 Der Christliche Zeitvertreiber von Michael Sachs ----------------------------- 136
VII.2.3 Die Aenygmata Moralia des Matthias Quad ------------------------------------ 151
VII.2.4 Die Aenigmatologia Rhythmica des Johannes Cressius ------------------------ 158
VII.2.5 Auswertung und Zwischenergebnisse -------------------------------------------- 165
VII.3 Der Aenigmatum libellus des Johannes Lorichius ----------------------------------- 168
VII.4 Auswertung und Ausblick --------------------------------------------------------------- 182
VIII ZUM EINFLUSS DER JOCA MONACHORUM AUF RÄTSEL IN
SANGSPRUCH UND MEISTERLICHER LIEDDICHTUNG--------------------------- 186
VIII.1 Das mittelalterliche Sangspruchrätsel ------------------------------------------------ 187
VIII.1.1 Inhaltliche Schwerpunkte --------------------------------------------------------- 191
VIII.1.2 Antike Rätselsammlungen als potenzielle Quellen der Sangspruchrätsel -- 193
VIII.1.3 Die Joca Monachorum als Quelle der Sangspruchrätsel ---------------------- 199
VIII.1.4 Auswertung und Zwischenergebnisse ------------------------------------------- 211
VIII.2 Die Rätsel der meisterlichen Liedkunst ---------------------------------------------- 212
VIII.2.1 Zur Entstehung der meisterlichen Liedkunst ----------------------------------- 216
VIII.2.2 Die Joca Monachorum als Quelle der Rätsel der meisterlichen Liedkunst 218
VIII.2.3 Exkurs: Zum Rätselschaffen des Hans Sachs ---------------------------------- 237
VIII.3 Auswertung und Zwischenergebnisse ------------------------------------------------ 245
IX SCHLUSS ------------------------------------------------------------------------------------- 248
X BIBLIOGRAPHIE ---------------------------------------------------------------------------- 256
X.1 Primärliteratur ------------------------------------------------------------------------------- 256
X.1.1 Gedruckte Fragensammlungen ------------------------------------------------------ 256
X.1.2 Handschriftenverzeichnis ------------------------------------------------------------- 259
X.2 Sekundärliteraturs --------------------------------------------------------------------------- 260
X.2.1 Gedruckte Quellen --------------------------------------------------------------------- 260
X.2.2 Elektronische Quellen----------------------------------------------------------------- 268