Nominalgruppenausbau als Thema im Regelunterricht : Erste empirische Überprüfung einer Unterrichtsidee basierend auf dem Konzept eines funktional-pragmatisch gedachten Grammatikunterrichts

Der Sinn grammatischer Auseinandersetzung sollte in erster Linie das verbesserte Verstehen und die präzise, zielgerichtete und zweckgebundene Formulierung des Gemeinten, um besser verstanden zu werden, sein. Ein Grammatikunterricht, der zur Lösung von sprachlichen Problemen in konkreten Handlungskon...

Parallel title:Extension of the nominal group as a topic in regular lessons :
First empirical examination of a teaching idea based on the concept of functional-pragmatic grammar teaching
Author: Escher, Katharina
Further contributors: Berkemeier, Anne (Thesis advisor)
Document types:Master thesis
Media types:Text
Publication date:2020
Date of publication on miami:15.06.2023
Modification date:15.06.2023
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Nominalgruppenausbau; Grammatikunterricht; Handlungsbezogener Grammatikunterricht; Satzleiste; Wortgruppenkarten; Unterrichtsdesign; Escape-Game Nominal group expansion; grammar instruction; teaching design; escape game; grammar
DDC Subject:373: Sekundarbildung
407: Ausbildung, Forschung, verwandte Themen
435: Deutsche Grammatik
License:CC BY-NC-ND 4.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-40009524184
Other Identifiers:DOI: 10.17879/40009638995
Permalink:https://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-40009524184
Digital documents:master_escher_2020.pdf

Der Sinn grammatischer Auseinandersetzung sollte in erster Linie das verbesserte Verstehen und die präzise, zielgerichtete und zweckgebundene Formulierung des Gemeinten, um besser verstanden zu werden, sein. Ein Grammatikunterricht, der zur Lösung von sprachlichen Problemen in konkreten Handlungskontexten beitragen kann, wäre daher erwünscht. In der vorliegenden Arbeit wird auf der Grundlage des Konzepts eines funktional-pragmatisch gedachten Grammatikunterrichts ein Unterrichtsdesign als Vorschlag für die konkrete Umsetzung dieses Ansatzes am Beispiel des Nominalgruppenausbaus entwickelt. In einer durch Pre- und Post-Test gerahmten Intervention wurde es in der zehnten Jahrgangsstufe einer Gesamtschule pilotiert. Die qualitative Analyse der Ergebnisse zeigt, dass Unterrichtsdesign dazu beitragen kann, die Kompetenzen der SchülerInnen im Bereich des Nominalgruppenausbaus positiv zu beeinflussen.

The purpose of grammatical discussion should primarily be improved comprehension and precise, purposeful formulation of what is meant in order to be better understood. Grammar teaching that can contribute to the solution of linguistic problems in concrete contexts of action would therefore be desirable. In the present paper, based on the concept of functional-pragmatic grammar teaching, a teaching design is developed as a proposal for the concrete implementation of this approach using the example of nominal group expansion. In an intervention, framed by pre- and post-tests, was piloted in the tenth grade of a comprehensive school. The qualitative analysis of the results shows that instruc-tional design can contribute to positively influencing students' competencies in the area of nominal group expansion.