with selected:
6
Georg Simmel und Theodor W. Adorno im Vergleich
7
11
Geschichte – Gesellschaft – Geltung
Zunächst soll eine Reflexion auf die systematische Relevanz der deutschen Sprache als Wissenschaftssprache in der Philosophie stattfinden. Diese Fragestellung betrifft über die Philosophie hinaus die Geisteswissenschaften im Allgemeinen und hat auch Konsequenzen für die Frage nach der interdisziplinären Kooperation zwischen Geistes- und Naturwissenschaften.Weiter soll eine Reflexion auf die Bedeutung der philosophischen Tradition und der Philosophiegeschichte durchgeführt werden. Welche Funktion haben historische Positionen für die Beantwortung der systematischen Gegenwartsfragen der Philosophie und welche methodischen Zugriffe eröffnen den Zugang zu diesem systematischen Potential? Abschließend soll die systematische Bedeutung zentraler Autoren und Traditionslinien der Deutschen Philosophie für die Beantwortung der Fragen der gegenwärtigen Philosophie diskutiert werden. Diese Fragestellung des Kongresses wird in allen Ländern, in denen die deutsche Philosophie einen zentralen Stellenwert in Lehre und Forschung innehat, auf starkes Interesse stoßen und deshalb für eine hohe internationale Aufmerksamkeit sorgen.
12
Lehrveranstaltungen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WS 1946/47 – SS 1996); Lehrveranstaltungen an der Pädagogischen Akademie Essen (SS 1946 – WS 1971/72)
13
Praktische Theologie als kontextuelle Theologie – ein Vorschlag zu ihrer Bestimmung in Anknüpfung an Bernhard Waldenfels’ Theorie der Responsivität
17
Zwei Studien zu Ludwig van Beethoven und Georg Simmel
18
Zur Ikonographie des heiligen Hieronymus mit dem Totenschädel unter Berücksichtigung des Lissaboner Gemäldes von Albrecht Dürer
19
Patientenautonomie und medizinische Entscheidungen am Lebensende
with selected:
Search Tools: Get RSS Feed