with selected:
61
Use restricted. Please contact ServicePunkt Digitale Dienste at ULB Münster (miami@uni-muenster.de).
62
Ein Projekt im Rahmen des Studiums im Alter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Ein Blick auf die Helden und Außenseiter der Gesellschaft kann die „zweite Geschichte des Nationalsozialismus“ (Peter Reichel) erhellen: Wie ging die Gesellschaft nach 1945 mit den ehemaligen Helden und Ausgegrenzten der NS-Zeit um? Wer wurde wann von wem und warum zu einem neuen Helden erklärt oder zum Außenseiter abgestempelt? Wer verhielt sich aus heutiger Sicht heldenhaft, galt den Zeitgenossen aber überhaupt nicht so? Und wer fand sich auf einmal am Rand der Gesellschaft wieder? Mit diesen Fragen beschäftigte sich eine Gruppe von zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Studiums im Alter an der Westfälischen Wilhelms-Universität vom Wintersemester 2015/16 bis zum Sommersemester 2017. Selbstständig haben die Studierenden zwei Jahre lang jeweils einzelne Aspekte dieser Thematik in Archiven, Bibliotheken und mit Hilfe von Zeitzeugeninterviews untersucht. Die Bandbreite der untersuchten Themen reicht hierbei vom Umgang mit Überlebenden der Shoa und der Entstehung von lokalen Erinnerungskulturen über die gesellschaftliche Stellung der von den Nazis als „Helden“ verehrten Soldaten in der Bundesrepublik bis hin zur Analyse von Entnazifizierungs-prozessen und Neuanfängen in Kommunalpolitik und Vereinswesen nach 1945. So gelingt den Studierenden ein spannender Blick auf die Nachkriegszeit insgesamt. Gemeinsam ermöglichen die Arbeiten erste Antworten auf die Frage, wie der politische Wertewandel von nationalsozialistischer Diktatur zur freiheitlichen Demokratie in den Köpfen der Deutschen gelingen konnte.
65
Das Karina und Erich Schumann Centre for Advanced International Legal Studies fördert die Internationalisierung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in Münster, Deutschland. Seit seiner Gründung sind bereits zahlreiche, international renommierte Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler der Einladung gefolgt, als Schumann Fellows längere Forschungsaufenthalte an der Fakultät zu absolvieren. Die Schumann Centre Working Paper Series veröffentlicht aktuelle Beiträge der Schumann Fellows wie auch der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät aus allen Bereichen des Rechts. Dies eröffnet der Forschungsgemeinschaft frühen Zugang zu ihren Arbeiten, trägt zu deren Verbreitung bei und befördert so den internationalen akademischen Austausch.
The Karina und Erich Schumann Centre for Advanced International Legal Studies promotes the internationalisation of the Faculty in Law in Münster, Germany. It pursues this goal in various ways, with its successful Fellowship programme being a key element. This programme offers renowned scholars the opportunity to conduct research and teach for several months at one of the leading faculties of law in Germany. The Schumann Centre Working Papers Series disseminates contributions written by the Centre's distinguished Schumann Fellows and the researchers of the Faculty of Law, allowing the academic community early access to their papers and advancing scholarship and international discussion in all fields of law.
70
Veröffentlichungen am Institut für Finanzwissenschaft I in der Reihe "Volkswirtschaftliche Diskussionsbeiträge" der Universität Münster. Enthalten sind Beiträge aus den Jahren 1995-2007.
72
Die IfS Working Papers verstehen sich als ein Ort der Publikation von Tagungsbeiträgen, kurzen Aufsätzen sowie Kurzinformationen aus Forschungsprojekten für alle Angehörigen des Instituts für Soziologie der WWU Münster. Ziel der Reihe ist es Interessierten den Zugang zu Forschungsberichten von Institutsangehörigen rasch und einfach zu ermöglichen.
with selected:
Search Tools: Get RSS Feed