with selected:
1
Ein Projekt im Rahmen des Studiums im Alter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Die Demokratie ist auf ihre Bürger:innen angewiesen. Sie muss im ganzen Land tagtäglich mit Leben gefüllt werden. Das gilt zum einen für den demokratischen Staat als Herrschaftsform, die Arbeit in politischen Institutionen, Parteien und Bewegungen von der lokalen bis zur (inter)nationalen Ebene. Das gilt zum anderen aber auch für die demokratische Gesellschaft als Lebensform, den Umgang der Menschen miteinander etwa in Schulen und Vereinen. Doch was genau lässt Demokratie seit 1945 gelingen? Woran ist sie in der Weimarer Republik letztlich gescheitert? Wie lernen die Bürger:innen Demokratie und wie gestalten sie sie mit? Diese Fragen hat eine Gruppe älterer Studierender an Beispielen aus ihren Heimatorten erforscht und dabei ganz unterschiedliche Demokratiegeschichten zu Tage gefördert. Sie erzählen vom Ge- und Misslingen demokratischer Lernprozesse in Kommunen und Verwaltungen, Zeitungsredaktionen, Schulen und Vereinen und veranschaulichen allesamt, warum Demokratie auf Dauer nur gelingt, wenn sie vor Ort verankert ist.
2
Die Enzyklopädie Recht und Literatur / Encyclopedia of Law and Literature erschließt die interdisziplinäre Forschung zu den Wechselwirkungen zwischen Recht und Literatur in internationaler, rechts- wie literaturvergleichender Perspektive in deutscher und in englischer Sprache. In ausführlicheren Sachartikeln werden zentrale Teilbereiche des Themenfeldes und wichtige Aspekte des Verhältnisses von Recht und Literatur historisch und systematisch beleuchtet. Diskursprägende literarische Texte sowie Forschungsbeiträge zum Themenfeld "Recht und Literatur" werden zudem durch Personenartikel zu einschlägigen Autoren erschlossen. Neben der durchgehenden Aufarbeitung der einschlägigen englisch- und deutschsprachigen Forschung legt die Enzyklopädie besonderes Augenmerk auf internationale Austauschprozesse im europäischen Rahmen sowie über diesen hinaus.
The interdisciplinary Encyclopedia of Law and Literature provides a comprehensive, reliable and authoritative reference to accumulated and current knowledge and research in the field of law and literature. It explores this interdisciplinary research field in its full depth and from a comparative perspective including comparative law as well as comparative literature. Central areas in the field, major concepts and important aspects of the relation between law and literature will be covered in substantial articles, in a historical as well as in a systematic perspective. Relevant literary texts or authors, legal cases and influential research contributions will also be discussed. In addition to a continuous review of relevant research in English and German, the encyclopedia pays special attention to international exchange processes within as well as beyond the European framework.
3
Das Karina und Erich Schumann Centre for Advanced International Legal Studies fördert die Internationalisierung der Rechtswissenschaftlichen Fakultät in Münster, Deutschland. Seit seiner Gründung sind bereits zahlreiche, international renommierte Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler der Einladung gefolgt, als Schumann Fellows längere Forschungsaufenthalte an der Fakultät zu absolvieren. Die Schumann Centre Working Paper Series veröffentlicht aktuelle Beiträge der Schumann Fellows wie auch der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Fakultät aus allen Bereichen des Rechts. Dies eröffnet der Forschungsgemeinschaft frühen Zugang zu ihren Arbeiten, trägt zu deren Verbreitung bei und befördert so den internationalen akademischen Austausch.
The Karina und Erich Schumann Centre for Advanced International Legal Studies promotes the internationalisation of the Faculty in Law in Münster, Germany. It pursues this goal in various ways, with its successful Fellowship programme being a key element. This programme offers renowned scholars the opportunity to conduct research and teach for several months at one of the leading faculties of law in Germany. The Schumann Centre Working Papers Series disseminates contributions written by the Centre's distinguished Schumann Fellows and the researchers of the Faculty of Law, allowing the academic community early access to their papers and advancing scholarship and international discussion in all fields of law.
with selected:
Search Tools: Get RSS Feed