Untersuchungen zum Persönlichkeitstyp von Zahnmedizinstudierenden an der Universität Münster

In der vorliegenden Arbeit soll deshalb untersucht werden, ob die Zahnmedizinstudierenden der Universität Münster einem bestimmten Persönlichkeitstyp entsprechen und welchen Einfluss Motivation, Leistungsfähigkeit, Stress und manuelle Fertigkeiten auf den Studienverlauf haben. Hierzu wurden 278 Zahn...

Author: Knippschild, Katharina
Further contributors: Scheutzel, Petra (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2009
Date of publication on miami:13.04.2009
Modification date:25.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Zahnmedizin; Persönlichkeitstyp; MBTI; Motivation; Leistungsfähigkeit
DDC Subject:150: Psychologie
300: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
370: Bildung und Erziehung
610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-01599471195
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-01599471195
Digital documents:diss_knippschild.pdf

In der vorliegenden Arbeit soll deshalb untersucht werden, ob die Zahnmedizinstudierenden der Universität Münster einem bestimmten Persönlichkeitstyp entsprechen und welchen Einfluss Motivation, Leistungsfähigkeit, Stress und manuelle Fertigkeiten auf den Studienverlauf haben. Hierzu wurden 278 Zahnmedizinstudierende verschiedener Semester befragt. Die Bestimmung des Persönlichkeitstyps erfolgte mit dem Keirsey Temperament Test und die Auswertung mit Hilfe des Myers-Briggs Typenindikators (MBTI). Es zeigt sich, dass der Hauptgrund für die Studienentscheidung „Zahnmedizin“ das Interesse an einem medizinischen Beruf war. Bei der Untersuchung zum Einfluss von sozioökonomischen Faktoren auf das Zahnmedizinstudium wurde die Studienfinanzierung, Berufstätigkeit während des Studiums und die Familienarbeit berücksichtigt. Bei den Persönlichkeitstypen waren vor allem ESTJ (28,8%), ENFJ (18%), ENTJ (13%) und ISTJ (9,4%) vertreten.