Erweiterte Suche

Implikationen und Gestaltungsmöglichkeiten von Einzelhandelsentwicklungen für Kommunen in Deutschland

Die Entwicklung des Einzelhandels war und ist für Kommunen in Deutschland oftmals mit umfangreichen Konsequenzen – positiver wie negativer Natur – verbunden. Hierfür lassen sich in der Nachkriegsgeschichte zahlreiche Beispiele finden, die im Rahmen der vorliegenden Forschungsarbeit strukturiert aufgearbeitet und im Hinblick auf grundsätzliche Aussagen zu den Interaktionsmechanismen zwischen den beiden Akteuren "Handel" und "Kommune" untersucht werden. Hierbei stehen die Auswirkungen der Handelsevolution auf die deutsche Kommunelandschaft im Fokus. Weiterhin wird zudem die Frage behandelt, wie Gemeinden den Entwicklungen des wandlungsintensiven Wirtschaftszweiges Handel begegnen können bzw. gegebenenfalls sogar müssen und welchen Restriktionen sie hierbei unterliegen. Es werden sowohl vorbereitende Handlungsoptionen als auch Möglichkeiten zur reaktiven Einflussnahme auf handelsinduzierte Entwicklungen (insbesondere im Rahmen kommunaler Wirtschaftsförderungsaktivitäten) betrachtet.

Titel: Implikationen und Gestaltungsmöglichkeiten von Einzelhandelsentwicklungen für Kommunen in Deutschland
Verfasser: Eistert, Carolin GND
Gutachter: Frey, Rainer
Organisation: FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2012
Publikation in MIAMI: 04.12.2012
Datum der letzten Änderung: 08.06.2016
Schlagwörter: Einzelhandel; Handelsentwicklung; Handelsevolution; Wirtschaftsförderung
Fachgebiete: Politikwissenschaft
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-68359403860
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-68359403860
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei