Untersuchungen zur biologischen Rolle der Melanozyten in der humanen Talgdrüse

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Melanozyten in exokrinen Drüsen (z.B. humane Talgdrüse) vorkommen. Diese Tatsache wurde durch Immnunfluoreszenzfärbungen bestätigt und bildete gleichzeitig die Grundlage für funktionelle Untersuchungen. Normale humane Melanozyten und SZ95-Zellen wurden in vitro k...

Author: Tolk, Kai Michael
Further contributors: Böhm, Markus (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 05: Medizinische Fakultät
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2009
Date of publication on miami:12.11.2009
Modification date:28.04.2016
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Epidermis; Talgdrüse; Melanozyten; Sebozyten; Apoptose; Lipidsynthese; alpha-MSH
DDC Subject:610: Medizin und Gesundheit
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-79479552067
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-79479552067
Digital documents:diss_tolk.pdf

Seit vielen Jahren ist bekannt, dass Melanozyten in exokrinen Drüsen (z.B. humane Talgdrüse) vorkommen. Diese Tatsache wurde durch Immnunfluoreszenzfärbungen bestätigt und bildete gleichzeitig die Grundlage für funktionelle Untersuchungen. Normale humane Melanozyten und SZ95-Zellen wurden in vitro kokultiviert. Konditioniertes Melanozytenmedium hemmte die Linolensäure-induzierte Lipidsynthese und unterdrückte die Apoptose von SZ95-Zellen. Eine Koinkubation von SZ95-Zellen mit konditioniertem Melanozytenmedium und einem gegen a-MSH gerichteten Antikörper, konnte den antiapoptotischen Effekt des konditionierten Melanozytenmediums blockieren. a-MSH hemmte die durch Serumdeprivation induzierte Apoptose von SZ95-Zellen, welches ein Hinweis auf die Präsenz von a-MSH in konditioniertem Melanozytenmedium sein könnte. Durch Mediatoren wie a-MSH, könnten seboglanduläre Melanozyten die Proliferationsrate, Apoptose und Lipidsynthese regulieren und so zur Homöostase in der Talgdrüse beitragen.