Informatik und Kultur : 4. Münsteraner Workshop zur Schulinformatik

Der Zugang zum elektronisch repräsentierten Wissen und die nutzbringende Verarbeitung von Information mit Hilfe von Informatiksystemen sind zu wichtigen Entwicklungsfaktoren unserer Gesellschaft geworden. Die Bedeutung der elektronischen Verarbeitung von Daten mit allgegenwärtigen Informationstechno...

Further contributors: Thomas, Marco (Editor)
Weigend, Michael (Editor)
Division/Institute:Zentrum für Lehrerbildung
Document types:Conference object
Media types:Text
Publication date:2010
Date of publication on miami:09.06.2010
Modification date:16.11.2015
Edition statement:[Electronic ed.]
Source:Druckausg.: Münster: ZfL-Verlag, 2010 ISBN: 978-3-86877-004-9
Subjects:Schulinformatik; Didaktik der Informatik; Informatikunterricht; Informatik und Kultur
DDC Subject:004: Datenverarbeitung; Informatik
License:InC 1.0
Language:German
Format:PDF document
URN:urn:nbn:de:hbz:6-77469566930
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-77469566930
Digital documents:mws_4.pdf

Der Zugang zum elektronisch repräsentierten Wissen und die nutzbringende Verarbeitung von Information mit Hilfe von Informatiksystemen sind zu wichtigen Entwicklungsfaktoren unserer Gesellschaft geworden. Die Bedeutung der elektronischen Verarbeitung von Daten mit allgegenwärtigen Informationstechnologien drückt sich auch in der Bezeichnung „vierte Kulturtechnik“ aus (neben Lesen, Schreiben, Rechnen). Eine Kulturtechnik ist eine „durch Erziehung vermittelte Fähigkeit, die die Aneignung, Erhaltung u. Verbreitung von Kultur ermöglicht“ (Duden Deutsches Universalwörterbuch, 2007). In elf Artikeln von Experten aus Hamburg, Kiel, Berlin, Wuppertal, Jülich, Oldenburg, Paderborn, Münster und Groningen (Holland) wird der Beitrag des Informatikunterrichts zur Enkulturation der nachwachsenden Generation diskutiert.