Erweiterte Suche

Der Einfluss thorakaler Epiduralanästhesie auf die intestinale Mikrozirkulation und die Sterblichkeit der akuten nekrotisierenden Pankreatitis

Erstmals wurde ein Modell der kontinuierlichen TEA an der Ratte charakterisiert. In 2 Gruppen (15µl NaCl oder Bupivacain 0,5%) über 2h eine TEA durchgeführt. Durch 30-minütliche Messung der Hauttemperatur konnte eine signifikante thorakale Erwärmung (p<0,001 zu allen Zeiten) und kompensatorische Abkühlung am Schwanz nachgewiesen werden. Kardiorespiratorischen Parameter blieben unverändert. Mit diesem Modell wurde der TEA-Effekt auf die Ileummukosaperfusion und die Mortalität bei Pankreatitis untersucht. In 4 Gruppen wurde epidural entweder NaCl oder Bupivacain 0,5% infundiert. Der mukosale Blutfluss im Ileum sank bei Pankreatitis im Vergleich zur Kontrollgruppe. Eine TEA bei Pankreatitis verbesserte die Perfusion im Vergleich zur Pankreatitis ohne TEA (p<0,05). Ein Anstieg der Zwischenkapillarfläche kontinuierlich perfundierter Kapillaren konnte bei TEA und verzögerter TEA verhindert werden (je p<0,05). Die 7-Tage-Mortalität sank bei TEA um 66% (p<0,05).

Titel: Der Einfluss thorakaler Epiduralanästhesie auf die intestinale Mikrozirkulation und die Sterblichkeit der akuten nekrotisierenden Pankreatitis
Verfasser: Anthonsen, Sören GND
Gutachter: Freise, Hendrik GND
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2010
Publikation in MIAMI: 18.10.2010
Datum der letzten Änderung: 11.05.2016
Schlagwörter: Epiduralanästhesie; Pankreatitis; Mikrozirkulation; Sympathikolyse; TEA
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-66439481473
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-66439481473
Onlinezugriff: