Erweiterte Suche

Historische Möbel des Emslandes vor 1850 am Beispiel der Kirchspiele Lingen, Lengerich und Bawinkel

Diese Studie beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten der historischen Möbel- und Wohnkultur im südlichen Emsland. Anhand von 312 erhaltenen Möbelstücken und 138 Vormundschaftsinventaren aus der Zeit vom späten 16. Jahrhundert bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts aus den Kirchspielen Lingen, Lengerich und Bawinkel kann die Möbelausstattung dieser Zeit detailliert nachgezeichnet und die Herausbildung eines regionalgeprägten Dekorationsstils der Möbelstücke im Laufe des 18. Jahrhunderts belegt werden. Insgesamt können in diesem Gebiet über die verschiedenen Quellengruppen rund 3300 Möbelstücke analysiert werden.Neben der Betrachtung des überlieferten Möbelbestandes bilden die Fragen nach der sozialen Differenzierung der Wohnausstattung und den Produzenten der Möbel einen wichtigen Schwerpunkt der Arbeit.

Titel: Historische Möbel des Emslandes vor 1850 am Beispiel der Kirchspiele Lingen, Lengerich und Bawinkel
Verfasser: Linnemann, Hilko GND
Gutachter: Siuts, Hinrich GND
Organisation: FB 08: Geschichte, Philosophie
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2002
Publikation in MIAMI: 29.11.2005
Datum der letzten Änderung: 23.02.2016
Schlagwörter: Möbel; historische Möbel; Möbelgeschichte; Emsland; Grafschaft Lingen; Inventare; Handwerksgeschichte
Fachgebiete: Bräuche, Etikette, Folklore; Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-44629380607
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-44629380607
Onlinezugriff: