Erweiterte Suche

Untersuchung über die Fähigkeit zur Bildung von Mikrokolonien darmpathogener Escherichia coli auf abiotischen Oberflächen

Die Infektion mit Erregern wie Escherichia coli (E. coli) spielt eine immer größere Rolle in der Hygiene. Daher wurde die Fähigkeit von E. coli zur Biofilmbildung auf abiotischen Oberflächen untersucht. Des Weiteren ist die Biofilmbildung auf Oberflächen der Trinkwasserbereitung von großer Bedeutung. Grundlage der Biofilmbildung ist die Fähigkeit zur Bildung von Mikrokolonien. In dieser Untersuchung wurden anhand verschiedener abiotischer Materialien (Glas, PVC, Kupfer) untersucht, in welchem Umfang unterschiedliche darmpathogene E. coli Stämme zur Biofilmbildung auf diesen Materialien fähig sind. Die Ergebnisse wurden semiquantitativ per Licht- und Fluoreszenz-Mikroskopie verifiziert. Ergebnis der Untersuchungen war, dass spezifische pathogene E. coli Stämme (EAEC/EPEC) im Vergleich zum apathogenen Laborstamm vermehrt Mikrokolonie bilden können. Die Ergebnisse zeigen die Bedeutung der Materialabhängigkeit und die Pathovar-spezifische Variabilität der Mikrokoloniebildung von E. coli.

Titel: Untersuchung über die Fähigkeit zur Bildung von Mikrokolonien darmpathogener Escherichia coli auf abiotischen Oberflächen
Verfasser: Jünger, Sandra
Gutachter: Friedrich, Alexander
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2009
Publikation in MIAMI: 05.02.2009
Datum der letzten Änderung: 22.04.2016
Schlagwörter: E. coli; Mikrokolonien; Biofilm; Mikrokoloniebildung; abiotische Oberflächen
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-72559437535
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-72559437535
Onlinezugriff: