Erweiterte Suche

Entwicklung und Evaluierung einer qualitätskontrollierten 16S-rDNADatenbank zur Identifizierung von Vertretern der Unterordnung Micrococcineae (triv. Mikrokokken)

Anhand einer klinischen „Mikrokokken"-Stammsammlung wurde die molekulare Identifizierung basierend auf variablen Abschnitten des 16S-rRNA-Gens mit zwei auf phänotypischen Nachweismethoden beruhenden Identifizierungssystemen (API STAPH, VITEK 2) verglichen. Die 16-rDNA-Sequenzanalyse identifizierte 38 der 74 klinischen Isolate (51,4%) innerhalb einer Sequenzübereinstimmung von mindestens 99%. Die 16S-rDNA-Sequenzanalyse und API-STAPH kamen zu 31 (41,9%), Sequenzanalyse und VITEK 2 zu 28 übereinstimmmenden Identifizierungen (37,8%). Insgesamt gab es für 22 der 74 klinischen Isolate (29,7%) ein übereinstimmendes Ergebnis aller drei Nachweismethoden. Eine qualitätskontrollierte 16S-rDNA-Datenbank zur Identifizierung von Vertretern der Unterordnung Micrococcineae konnte erfolgreich etabliert werden. Im Gegensatz zu den in der Arbeit eingesetzten phänotypischen Nachweismethoden hat sich die 16S-rDNA-Sequenzanalyse als schnellere und exakte Methode zur Identifizierung von „Mikrokokken" bewährt und konnte Hinweise auf bisher nicht beschriebene Vertreter der Micrococcineae unter den klinischen Isolaten aufzeigen.

Titel: Entwicklung und Evaluierung einer qualitätskontrollierten 16S-rDNADatenbank zur Identifizierung von Vertretern der Unterordnung Micrococcineae (triv. Mikrokokken)
Verfasser: Lee, Sea-Hyun GND
Gutachter: Becker, Karsten
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2007
Publikation in MIAMI: 26.09.2007
Datum der letzten Änderung: 23.03.2016
Schlagwörter: 16S-rDNA-Sequenzierung; API STAPH; VITEK 2; RIDOM; Micrococcineae; Micrococcus
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-67559457918
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-67559457918
Onlinezugriff: