Erweiterte Suche

Gesintertes Polylactid-Polyglycolid-Copolymer als individuell dreidimensional konfigurierbares und bioresorbierbares Knochenersatzmaterial

Ziel der Arbeit war das Anpassen des alloplastischen resorbierbaren Polymers Polyl(DL-lactid-co-glycolid) durch Sintern an den Einsatz als individuell dreidimensional konfektionierbares poröses Knochenersatzmaterial. Es wurden 93 Probekörper aus thermisch vorbehandeltem Copolymer mit 82 herkömmlich gesinterten Probekörpern verglichen. Darüber hinaus wurde das neu entwickelte Verfahren der Doppelsinterung auf das Erreichen von Anforderungen wie guter Porengröße, Verbindung zwischen den Poren, Pufferbarkeit und mechanischer Stabilität überprüft. Im Zellversuch wurde die Kompatibilität des Materials mit osteoblastenähnlichen Zellen getestet. Ein Stereolithographiemodell eines Knochendefektes auf Basis von CT-Daten wurde als Zielform für die dreidimensionale Anpassbarkeit verwendet. Die Versuche ergaben, dass das thermische Vorbehandeln von Poly(DL-lactid-co-glycolid) grundsätzlich die Eigenschaften des Materials zu Lasten der Stabilität optimiert.

Titel: Gesintertes Polylactid-Polyglycolid-Copolymer als individuell dreidimensional konfigurierbares und bioresorbierbares Knochenersatzmaterial
Verfasser: Cuhlmann, Christian GND
Gutachter: Wiesmann, Hans-Peter
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2009
Publikation in MIAMI: 18.11.2009
Datum der letzten Änderung: 29.04.2016
Schlagwörter: Polylactid; Polyglycolid; Doppelsinterung; Stereolithographie; CM-Dil; Knochenersatzmaterial
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-19479450604
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-19479450604
Onlinezugriff: