Emanzipierte Schul- und Bildungspolitik in Nordrhein-Westfalen : Auf dem Weg von der zentralen zur regionalen Schul- und Bildungspolitik

Gelingt es dem staatlichen Schulwesen in Nordrhein-Westfalen, allen Schülern die Chance zu bieten, die Schulen zu besuchen, die ihren Neigungen und Leistungsfähigkeiten entsprechen? Seinen Ausgang nimmt der Autor bei den Bildungsforschern der 50er und 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Seine empir...

Author: Volmer, Felix
Further contributors: Grundmann, Matthias (Thesis advisor)
Division/Institute:FB 06: Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Document types:Doctoral thesis
Media types:Text
Publication date:2012
Date of publication on miami:12.02.2012
Modification date:22.01.2020
Series:Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe VII, Bd. 6
Edition statement:[Electronic ed.]
Subjects:Soziologie; Bildungs- und Schulforschung; Schulentwicklung in NRW; administrative Planung und Steuerung; Schulformempfehlung; Schulwahlrecht; neue Schulformen
DDC Subject:300: Sozialwissenschaften, Soziologie, Anthropologie
License:InC 1.0
Language:German
Notes:Auch im Buchhandel erhältlich: Emanzipierte Schul- und Bildungspolitik in Nordrhein-Westfalen / von Felix Volmer. - Münster : Monsenstein und Vannerdat, 2012. - 360 S. (Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster : Reihe VII ; Bd. 6), ISBN 978-3-8405-0062-6, Preis: 24,- EUR
Format:PDF document
ISBN:978-3-8405-0062-6
URN:urn:nbn:de:hbz:6-21459602814
Permalink:http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:hbz:6-21459602814
Digital documents:diss_volmer_buchblock.pdf

Gelingt es dem staatlichen Schulwesen in Nordrhein-Westfalen, allen Schülern die Chance zu bieten, die Schulen zu besuchen, die ihren Neigungen und Leistungsfähigkeiten entsprechen? Seinen Ausgang nimmt der Autor bei den Bildungsforschern der 50er und 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Seine empirischen Forschungen knüpfen an die Methode der regionalen Bildungsforschung Hansgert Peiserts an. Daran knüpft er Fragen zur Gestaltung der Bildungs- und Schulpolitik durch den Landtag, zur Interpretation der Gesetze durch die Landesregierung und zur Umsetzung durch die Schulverwaltung sowie zur Gestaltung des kommunalen Schulwesens durch Gemeindeparlamente und -verwaltungen an. Die Auswertung amtlicher Schulstatistiken zum Übergangsverhalten von Grundschülern in die Schulformen weiterführender Schulen ermöglicht die Identifizierung typischer Schullandschaften der Städte und Gemeinden des Landes NRW und bestätigt die Ausgangsthese, dass es dem Land NRW nicht gelingt, gleiche Zugangschancen für alle Schüler zu schaffen.