Erweiterte Suche

Lebensqualität nach Verlängerungsosteotomie

In der Fragebogenuntersuchung Lebensqualität nach Verlängerungsosteotomie wurden 32 erwachsene Patienten mit abgeschlossener Kallusdistraktionsbehandlung der Beine retrospektiv zu verschiedenen medizinischen als auch psychosozialen Aspekten und erreichter Lebensqualität befragt. Insgesamt hat die Verlängerungsosteotomie bei einer Mehrzahl von 75 % der Patienten zu positiven Ergebnissen mit verbesserter Lebensqualität geführt. So ergaben sich signifikante Verbesserungen bei der Zufriedenheit mit dem Aussehen, der Funktion des operierten Körperteils und dem Leben. 25 % äußerten sich unzufrieden, besonders präoperativ bestehende chronische Schmerzen und höheres Lebensalter hatten einen negativen Effekt auf die Behandlungszufriedenheit. Die Verlängerungsphase mit Fixateur empfanden die meisten Patienten, aufgrund von Schmerzen und Komplikationen, als eine Einschränkung an Lebensqualität. Ein subjektiv empfundener Informationsmangel korrelierte negativ mit der postoperativen Zufriedenheit.

Titel: Lebensqualität nach Verlängerungsosteotomie
Verfasser: Berndt, Andreas
Gutachter: Muthny, Fritz A.
Organisation: FB 05: Medizinische Fakultät
Dokumenttyp: Dissertation/Habilitation
Medientyp: Text
Erscheinungsdatum: 2004
Publikation in MIAMI: 28.12.2004
Datum der letzten Änderung: 09.02.2016
Schlagwörter: Lebensqualität; Verlängerungsosteotomie; Kallusdistraktion; Ilizarov-Technik; psychosoziale Faktoren
Fachgebiete: Medizin und Gesundheit
Sprache: Deutsch
Format: PDF-Dokument
URN: urn:nbn:de:hbz:6-07669548248
Permalink: https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:hbz:6-07669548248
Onlinezugriff:
Download: ZIP-Datei